Adrian Ursache – Der „Staat Ur“ – Rekonstruktion …

Adrian Ursache – Der „Staat Ur“ – Rekonstruktion eines Absturzes

Gestern hat der Express einen Artikel herausgebracht, der den ziemlich gelungenen Versuch unternimmt den tiefen Fall des Adrian Ursache zu rekonstruieren. Er basiert primär auf einem, vor 2 Monaten erschienen Artikel in der MZ, ist aber trotzdem sehr gelungen.

Was leider nicht zur Sprache kommt sind die tatsächlich von Adrian angehäuften Schulden. Dies ist vor allem deshalb wichtig, da in den einschlägigen Kreisen ja kolportiert wird, es habe sich „nur“ um 4000.– Euro Grundsteuer gehandelt. Dies ist -nachweislich- absolut falsch. Es ging bei Adrian um die stolze Summe von mindestens 175.000 Euro. Der (OPPT)“Schuldschein“ mit dem Adrian versucht hat seine Schulden zu begleichen lautet schon auf knapp 140.000 Euro.Wegen diesem ist auch ein entsprechendes Betrugsverfahren gegen Adrian anhängig.

Hier haben wir einen wunderbaren Kommentar bei der MZ gefunden, der absolut korrekt die Aufstellung seiner Schulden wiedergibt. Wobei noch Gerichtskosten, Kosten für (Immobilien)Gutachter etc. dazukommen.

„vor 4 Tagen
Zur Klarstellung der „fiktiven Schulden“: Ursaches hatten rund 100.000 Euro Schulden bei der VR-Bank, dazu kommen Schulden beim Abwasserzweckverband in Höhe von 6000 Euro, nicht bezahlte Grundsteuer , nicht bezahlte Kita-Gebühren und Außenstände beim Finanzamt Naumburg in Höhe von mehreren tausend Euro. Adrian Ursache hat zudem mehr als 10.000 Euro Schulden bei einer Privatperson. Ich halte das weder für „fiktiv“ noch bin ich der Ansicht, dass der Schuldner entscheiden soll, ob er Bock hat, zu zahlen.“

sonnenstaatland

sonnenstaatland

Deine sympathische Anti-Kommissarische Reichsregierung seit 1871 aus dem Herzen Berlins.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*