Rüdiger und die „Deutsche Bank“ …

[facebook_video url =“https://www.facebook.com/Sonnenstaatland/videos/1067777216611576/“]

Rüdiger und die „Deutsche Bank“

Leider reicht Rüdigers umfassendes, herausragendes und außergewöhnliches Wissen nicht so weit, dass er die „Deutsche Bank“ und die „Deutsche Bundesbank“ unterscheiden könnte.
Daher schwafelt er einen riesigen Mist über Rechtsnachfolgen und ähnlichen Plumpaquatsch, natürlich auf „universitärem Niveau“.

Wenn die „Deutsche Bank“ jetzt aber pleite geht -er hat da natürlich ganz geheime Geheiminformationen, vermutlich von Herrn Eichelburg- ist der Krieg da. Das bedeutet nämlich den Zusammenbruch von Syrien, Deutschland und der USA. Dann kommen die „Terroristen“ von dort mit riesigen „Raktenwerferbatterien“, was sich natürlich die russische Förderation nicht gefallen lassen wird, vielleicht schicken sie sogar Flugzeuge.

„Die Banken in der Krise können das nur durch Krieg lösen.“

Als echter, „entnazifizierter“ Faschist kann er sich natürlich auch nicht den unterschwelligen Hinweis auf die bösen, bösen Juden, die ja mit ihrem Geld die Welt regieren, verkneifen.
Aber, zugegeben: Judenhass gab es -genauso wie Einkommens- und sonstige Steuern- auch schon vor Hitler. Keine Frage. 😉

Rüdiger in Bestform, total durchgeknallte, pure Paranoia und Kriegslust. Eigentlich fehlt nur die Frage: „Wollt ihr den totalen Krieg?“

Rüdiger hat -als Beweis für seine hervorragenden Sprachkenntnisse“ das Video übrigens wie folgt tituliert:
„Gleichung: Deutsche Bank en Kriese = Welt Krieg !“

sonnenstaatland

sonnenstaatland

Deine sympathische Anti-Kommissarische Reichsregierung seit 1871 aus dem Herzen Berlins.

1 Antwort

  1. The Saint sagt:

    Mist wollte ja eigentlich heute zur Stürmung zum Reichstag, aber wenn morgen schon Krieg ist, lohnt sich das ja alles nicht mehr. Rüdiger hat mir den Tag versaut….^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*