Rechtsextreme und ihr Hang zur „Wahrheit“ …

Rechtsextreme und ihr Hang zur „Wahrheit“

Mut zur Lüge ist wohl die einzige Tradition, die von „besorgten Bürgern“, „echten Patrioten“, AfD-Mitgliedern/-Wählern und sonstigem „Pack“ wirklich ausgiebig gepflegt werden.

Bedauerlich ist, dass Facebook diese Seiten nicht sofort sperrt, ebenso, dass sich die betroffenen Medien anscheinend nur selten gegen solche Verfälschungen und Hetze zur Wehr setzen.

Die AfD hat also eine Unterlassungserklärung unterschrieben. Prima, die gilt ja nicht für den nächsten „Artikel“.

Das Fazit lautet wohl: Das „deutsche Lumpenproletariat“ fühlt sich am wohlsten, wenn es belogen und betrogen wird und ihm das als „Wahrheit“ verkauft wird. Es muss einfach nur zum nicht vorhandenen Bildungsniveau des „Packs“ passen, dann wird jede Lüge zur „Wahrheit“

„Unlängst hat auch die Nürnberger AfD bewiesen, wie genau sie es mit der Wahrheit nimmt. Sie fälschte die Überschrift eines Artikels der Münchner „Abendzeitung“. Darin geht es um Jugendliche, die beim Versuch erwischt wurden, eine künftige Flüchtlingsunterkunft anzuzünden. Aus den „Jugendlichen“, die laut Polizei aus dem bürgerlichen Milieu stammten, wurden bei der AfD „Linksextreme“. Die Abendzeitung schaltete den Anwalt ein. Die AfD unterschrieb eine Unterlassungserklärung. „

sonnenstaatland

sonnenstaatland

Deine sympathische Anti-Kommissarische Reichsregierung seit 1871 aus dem Herzen Berlins.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*