„Reichsbürger“ als „Rechtsberater“ kann nicht …

„Reichsbürger“ als „Rechtsberater“ kann nicht klappen

Das erzählen sie gerne, Urteile sind sowieso nicht gültig, der Führerschein kann einem gar nicht entzogen werden und abgesehen davon: man braucht weder Führerschein, noch Kennzeichen oder Versicherung.

Diesen Mist zu glauben kann ganz teuer werden.

„„Ich hatte damals Reichsbürger aus Arendsee an der Tankstelle getroffen. Bei einem Besuch haben sie mir erklärt, dass das Urteil nicht gültig wäre und ich auch keinen Führerschein brauche, weil die Deutsche Justiz mir nichts anhaben kann“, berichtet Dieter H. „Ich habe mich von den falschen Leuten leiten lassen.“ Erst im Gefängnis sei ihm das klar geworden.“

sonnenstaatland

sonnenstaatland

Deine sympathische Anti-Kommissarische Reichsregierung seit 1871 aus dem Herzen Berlins.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*