Liebe Reporter/Journalisten von all-in.de – das …

Liebe Reporter/Journalisten von all-in.de – das Allgäu online.,

kennt ihr die alte Weisheit: Gut gemeint ist das Gegenteil von gut gemacht? Zugegeben, ihr gebt euch wirklich Mühe das „Reichsbürger“-Chaos ein klein wenig zu erklären bzw. zu entwirren. Was aber schon mal der erste große Fehler in eurem Podcast ist: Kein „Reichsbürger“ wird sich selbst als solchen bezeichnen. Sie sind entweder echte „RuStAG-Deutsche“, oder aber arme „Staatenlose“, alternativ sind es „indigene“ Preussen, Würrtemberger, Allgäuer 😀 , Bayern oder was auch immer, mit dem entsprechenden „Ariernachweis“ (den sie natürlich auch anders nennen).

Entgegen eurer Annahme ist auch ein sehr großer Teil davon nicht nur extrem rechts, sonder kann geradezu als rechtsradikal angesehen werden, mit einer entsprechenden Gewaltbereitschaft dazu. Womit ihr natürlich Recht habt ist, dass fast alle „Reichsbürger“ den Holocaust leugnen. Wobei man auch hier differenzieren muss: Die meisten gehen ja davon aus, dass alles was (vorzugsweise) nach 1913 (teilweise auch 1871) überhaupt in Deutschland passiert ist schlicht illegal war und daher auch irgendwie nicht staatgefunden hat, zumindest waren keine „echten indigenen Deutschen“ daran beteilgt…irgendwie…und überhaupt.

Bei der Gruppierung, die ihr in eurer Gegend vor allem findet, handelt es sich um eine ganz besondere Gruppe der „Reichsbürger“. Das sind nämlich die „Freeman“ bzw. OPPTler/UCCler, die auf dieser irren, aus den USA kommenden (was sie aber abstreiten) Form des „Reichsbürgertums“ ihr eigenes „Staatsgebilde“ aufbauen.

Ein kleiner Tipp @all-in.de – lest hier einfach fleißig mit und fragt vielleicht einfach mal nach. Wobei: Hier findet ihr täglich genügend Irrsinn und die Erklärungen gibt es dann im Wiki, Forum und oft auch hier. 😉

In diesem Sinne, netter, durchaus hörenswerter Podcast, der aber wirklich einige Fehler hat.

sonnenstaatland

sonnenstaatland

Deine sympathische Anti-Kommissarische Reichsregierung seit 1871 aus dem Herzen Berlins.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*