NPD-Kader, Verfassungsschutz und Kindesmissbrauch …

NPD-Kader, Verfassungsschutz und Kindesmissbrauch

Auch der „echte, rechte, stramme“ Deutsche hat ja oft eine sehr intensive Neigung zu Kindern, ebenso wie er gerne Frauen missbraucht und schlägt (das ist ein biblisches Recht von Männern), Drogen konsumiert und einen starken Hang zu Alkoholabusus hat.

Dies hat man beim „Verfassungsschutz“ schon immer gerne genutzt, nicht nur um V-Männer einzuschleusen, sondern auch um die „thoitschen Herrenmenschen“ bei Laune zu halten.

Thilo Brandt hat dafür eine „Rechnung“ präsentiert bekommen, jedoch keiner seiner Kunden und Mittäter. Der eine oder andere wird hier auch beim „Verfassungsschutz“ zu finden sein.

Bei solchen Zuständen muss man sich nicht wundern, dass aus dem NSU nicht nur nichts gelernt, sondern der Rechtsextremismus sogar noch unterstützt wurde und weshalb man sich natürlich auch mit aktuellen „Ermittlungen“ oder gar Anklagen so unheimlich schwer tut. Nicht zu vergessen, dass es in den besonders betroffenen Bundesländern offiziell nie einen Rechtsextremismus gab, die Kriegsverbrechen und der Holocaust „im Westen“ stattgefunden hatten und dementsprechend auch nie eine Aufarbeitung stattgefunden hat. Ein idealer Nährboden für Generationen, ausgelebt unter dem Deckmantel eben ganz besonders echte, „reinrassige“ und daher zu Recht absolut stolze „Deutsche“ mit echtem Patriotismus und Nationalgefühl zu sein.

sonnenstaatland

sonnenstaatland

Deine sympathische Anti-Kommissarische Reichsregierung seit 1871 aus dem Herzen Berlins.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*