AfD und ihre Neidkultur …

AfD und ihre Neidkultur

Silke Hirschberg, Beisitzerin im Vorstand der AfD Rhein-Lahn und Betreiberin der Seite „AfD für Alle“ weiß einfach, was die wirklich seriösen Quellen für die Parteiziele sind.

Offenbar vergißt sie aber ganz, dass bei den „Großverdienern“ der Flüchtlingskrise einige AfDler zu finden sind, die gerne für teuer Geld marode, abrissreife Immobilien und ehemalige Hotels vermieten, als aktuellstes Beispiel sei mal Alexander Arpaschi oder Thomas Hetze genannt. 😀

sonnenstaatland

sonnenstaatland

Deine sympathische Anti-Kommissarische Reichsregierung seit 1871 aus dem Herzen Berlins.

2 Antworten

  1. Die AfD ist eine respektable Partei!

    AfD und CSU haben recht, wenn sie für eine bessere Grenzsicherung sind. Die Bundesregierung versagt bei der Grenzsicherung.

    Die abrahamitischen Religionen Judentum, Christentum und Islam versuchen den Menschen das Selbstbestimmungsrecht zu stehlen. Der Islam ist besonders schlimm. Die AfD hat mit ihrem Widerstand gegen den Islam recht.

    Ich bin gerne bereit, für die AfD eine Lanze zu brechen.

    Joachim Datko – Physiker, Philosoph

  2. Staatstragender sagt:

    Die AfD hatte in Sachsen offensichtlich Probleme mit der innerparteilichen Demokratie, der Rest ist Geschmackssache!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*