„Reichsbürger“ – Wenn „Rechnungen“ richtig teuer …

„Reichsbürger“ – Wenn „Rechnungen“ richtig teuer werden

Die einzig richtige Reaktion auf die „Rechnungen“ der „Reichsbürger“ ist, diese auch konsequent zur Anzeige zu bringen.

In diesem Fall „kostet“ die „Rechnung“ mal schlappe 5.400 Euro, zuzüglich Gerichtskosten. Der Betrag wird wahrscheinlich nicht beizutreiben sein, außer die Familie springt ein oder es gibt eine „Spendenaktion“.

Eigentlich wäre es sinnvoller den Herrschaften eine ordentliche Anzahl an „Sozialstunden“ aufzubrummen. Dann wären sie mit vernünftigeren Dingen beschäftigt. 😉

sonnenstaatland

sonnenstaatland

Deine sympathische Anti-Kommissarische Reichsregierung seit 1871 aus dem Herzen Berlins.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.