Themar

Themar: Auch im nächsten Jahr wieder Treffpunkt für NeoNazis

Warum Dressel so konsequent als „Ex-Mitglied“ der AfD bezeichnet wird, wird wohl ein Geheimnis der „Lügenpresse“ bleiben. Dressel hat zwar seine Ämter (soweit er sie inne hatte) niedergelegt und seinen Austritt nahe gelegt, allerdings ist er ein zu „wertvolles“ Mitglied, als dass man so jemand gehen ließe. 😉

Und so wird auch im Jahr 2018 Themar wieder zum Treffpunkt für „besorgte Bürger“, „echte Patrioten“, AfDler und „Reichsbürger“ werden, die natürlich alle keine NeoNazis sind und nur für „Recht und Ordnung“ ganz im Sinne des „Gauleiters“ sorgen wollen.

Die diversen rechtsextremen Parteien werden sich über die „Spenden“ aus dem Erlös der Veranstaltung freuen, natürlich wird man auch hier dafür Sorge tragen, dass man -wie bei Geldern aus Russland- hinterher behaupten kann es gäbe keine Geldeingänge und die Zeche zahlt der Steuerzahler, da man Rechtsrockkonzerte in Thüringen ja als „politische Veranstaltungen“ ansieht, für deren Sicherung, Müll und sonstige Versorgung die Öffentlichkeit aufkommen darf. 🙄

Die Polizei wird konsequent wegsehen oder -je nach Parteizugehörigkeit- eventuell auch mitfeiern. Sollte doch etwas -z.B. dank ungeliebter Journalisten oder Photographen- zur Anzeige kommen, wartet man, dass „Gras über die Sache wächst.“

Die Rechtsextremisten feiern dabei weiter ihren „Opfermythos“ und das Mimimi bezüglich der bösen, bösen Linken. 🤮

sonnenstaatland

sonnenstaatland

Deine sympathische Anti-Kommissarische Reichsregierung seit 1871 aus dem Herzen Berlins.