Aichach

Aichach: Geldstrafe wegen übler Nachrede und falscher Verdächtigung…

Was die Augsburger Allgemeine leider nicht berichtet ist, dass es sich hier um eine „Reichsbürgerin“ handelt, die einfach, entsprechend der „Musterschreiben“ und „Empfehlungen“ der „juristischen Koniferen“ mit Abschluss an der Youtube-Universität meint, mit entsprechenden Strafanzeigen und ellenlangen Schreiben zum Ziel zu kommen.

Hierzu werden absolut sinnfrei und -los aus allen irgendwie verfügbaren Gesetzbüchern wahllos Paragraphen herausgegriffen bei denen man hofft, dass zumindest die Überschrift passend ist. Sürmeli und der „Entenkönig“ sind darin ja wahre „Meister“, aber auch die anderen „juristischen Koniferen“ stehen ihnen -nicht zuletzt dank copy and paste- darin in nichts nach.

Die Hoffnung ist natürlich auch durch entsprechende Dienstaufsichtsbeschwerden und Anzeigen die Karriere der Behördenmitarbeiter zu sabotieren.
Bedauerlich ist, dass nicht mehr Behörden wie im vorliegenden Fall reagieren.

Wobei die nächste Eskalationsstufe auch schon fast vorprogrammiert ist: Man fängt an „Rechnungen“, „Obligationen“ oder „Affidavits“ zu schreiben. ?

sonnenstaatland

sonnenstaatland

Deine sympathische Anti-Kommissarische Reichsregierung seit 1871 aus dem Herzen Berlins.