Freiburg

Freiburg: Mandic erstinstanzlich zu Geldstrafe verurteilt

In seiner „Kriegskasse“ für die er ja -zusammen mit den Identitären und „anonymous .ru“- fleissig um Spenden getrommelt hatte sind nicht einmal 1.900 Euro eingegangen. Das dürfte wohl nicht ganz reichen, um die ausgeurteilte Summe und die Anwaltkosten zu zahlen. ?

Wobei, der „Superanwalt“ und „Spitzenpolitiker“ der AfD, will ja bis zur letzten Instanz gehen, da ist also noch einiges drin. ?

Aber, vielleicht kann er ja bei den ganzen „Trittbrettfahrern“, die das Meme des „Wirtschaftsflüchtlings“ der deutscher und nationaler ist als jeder Deutsche, die sein Meme gerne und vielfacht verwendet bzw. verbreitet haben, noch ein bisschen Geld „sammeln“. ?

Während sein Anwalt und „Spitzenpolitiker“ Ulbricht in typischer Afd-Manier etwas von „Gesinnungsjustiz“ faselt, verfällt Mandic schon fast in den Ductus der „Reichsbürger“. Klar ist: Sie sind die eigentlichen Sieger! #mussmanwissen

Vorgeschichte:
www.facebook.com/Sonnenstaatland/posts/1523293401059953
Hier ist auch sein Link zum „Spendenkonto“ zu finden:
www.facebook.com/Sonnenstaatland/posts/1524514547604505

sonnenstaatland

sonnenstaatland

Deine sympathische Anti-Kommissarische Reichsregierung seit 1871 aus dem Herzen Berlins.

Das könnte Dich auch interessieren …