AfD-Abgeordneter will vorschreiben, wer Deutscher ist – und zeigt Nähe zu den Nazis

„Deutsches Blut“ und die „deutsche Schicksalsgemeinschaft“…

…beschäftigt die AfD-„Spitzenpolitiker“ doch sehr. Klar, schließlich sollen in Zukunft (siehe Gesetzentwurf in BaWü) nur noch „echte, rassereine Deutsche mit Ariernachweis“ wählen dürfen.

Es wäre sicherlich interessant bei den ganzen „rassereinen AfDlern“ mal einen Gentest zu machen um festzustellen, ob sie sich wirklich immer nur im Kreis vermehrt haben, oder ob nicht am Ende sogar „rassenfremde Gene“ in großer Menge zu finden sind. 😉

Nach Hirn muss man diese intellektellen und geistigen Überflieger auf jeden Fall nicht untersuchen. Das scheint effektiv nicht vorhanden zu sein, bzw. reicht es nur um zu hetzen, denken ist da nicht mehr drin.

Auch „Spitzenpolitiker“ Lützow hat Angst um die „deutschen Wurzeln“

Sein „Volk“ dazu:

„Spitzenpolitiker“ Chrupalla schwadroniert derweil in bester NS-Rethorik von der „deutschen Schicksalgemeinschaft“
www.watson.de/deutschland/rechtsextremismus/203783304-afd-abgeordneter-will-vorschreiben-wer-deutscher-ist-und-zeigt-naehe-zu-den-nazis www.facebook.com/pages/p/388213067901331

sonnenstaatland

sonnenstaatland

Deine sympathische Anti-Kommissarische Reichsregierung seit 1871 aus dem Herzen Berlins.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.