Datendiebstahl: Staatsanwaltschaft ermittelte bereits gegen Hacker

Aaach…. 🙄

Wer die „Aufdeckung“, die Infos zu den (Zeugen)Durchsuchungen etc.pp. beobachtet hat, dem war, ganz abgesehen davon welche Daten ausschließlich „gestohlen“ wurden, klar, dass der „Datenklau“/Datenleak von vornherein politisch motiviert war. Auch dass die eifrigsten Verteilder der Daten bei den „Spitzenpolitikern“ und dem sonstigen „AfD-Volk“ zu finden waren, machte die politische Richtung aus der der „20-jĂ€hrige SchĂŒler“ kommt klar.

Die Kontakte zur „VulgĂ€ren Analyse“, diversen IB-Kontakten und noch tiefer in den rechten Sumpf waren einfach zu erkennen….außer…außer natĂŒrlich fĂŒr die Ermittlungsbehörden die sich ja ganz schnell bemĂŒht hatten zu versichern, dass es keinerlei politische Motivation gegeben habe.

Beim „Kampf gegen Rechts“ oder auch nur bei der AufklĂ€rung von rechtsextremen Straftaten sind die Ermittlungsbehörden ganz, ganz groß wenn es ums Wegsehen, Negieren, Verharmlosen und Ignorieren geht.

www.zeit.de/digital/internet/2019-01/datendiebstahl-hacker-taeter-rechtsextreme-aeusserungen-verfahren-ermittlungen

www.sueddeutsche.de/digital/hackerangriff-politiker-datenklau-1.4284230

Die Empörung beim „patriotisch-besorgten AfD-Hutvolk“ ist entsprechend groß. Hier eine der harmlosesten Diskussionen:

www.zeit.de/digital/internet/2019-01/datendiebstahl-hacker-taeter-rechtsextreme-aeusserungen-verfahren-ermittlungen

Quelle:www.facebook.com/pages/p/388213067901331

sonnenstaatland

sonnenstaatland

Deine sympathische Anti-Kommissarische Reichsregierung seit 1871 aus dem Herzen Berlins.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*