AfD-„Spitzenpolitiker“, ihr …

AfD-„Spitzenpolitiker“, ihr „Volk“ und der Terroranschlag in Neuseeland

Der Hinterbänkler Laatsch legt mal gleich noch nach bezüglich seiner „linken Ökofaschisten-Theorie“, aber auch andere AfD-„Spitzenpolitiker“ haben ihre ganz eigene Sicht auf den Terroranschlag in Neuseeland. Ist ja auch irgendwie blöd für die „undemorkatische, rechtsextreme AfD“, da skandiert man tagtäglich, dass „rechts“ nichts anderes als „Recht und Ordnung“ bzw. „wirklich gut“ bedeutet und es so oder so keine rechtsextremen Gewalttaten gibt und dann so etwas.

Bleibt natürlich noch der tolle Trost, dem sich so manche aus dem „patriotisch-besorgten Hutbürgervolk“ hingeben, dass es einfach nur eine „false flag“-Aktion war, natürlich von „den Juden“, der „Kabale“ oder „den bösen Eliten“ nur inszeniert um die „rassereinen arischen Herrenmenschen und Kulturbewahrer“ in Misskredit zu bringen. 🙄

So hetzt der „Hutbürger“ was das Zeug hält und freut sich wie Bolle, dass es „endlich mal die Richtigen getroffen“ hat.

Da wundern sich die AfDler wirklich, dass man sie als „Pack“, „Abschaum“ oder den „dunkelbraunen Bodensatz der Gesellschaft“ bezeichnet? 🤔

Laatsch die Zweite:

AfD Gelsenkirchen

„Spitzenpolitiker“ Renner

„Spitzenpolitiker“ Nolte

AfD Solingen

„Spitzenpolitiker“ Christoph Maaß

Das AfD-Hutvolk kommentiert
Bild 1

Bild 2

Bild 3

Bild 4 (False flag oder „Säuberung“?)

Bild 5

Bild 6

Bild 7 (Fake oder „false flag“)

https://up.picr.de/35288314xk.png“>

Quelle:www.facebook.com/pages/p/388213067901331

sonnenstaatland

sonnenstaatland

Deine sympathische Anti-Kommissarische Reichsregierung seit 1871 aus dem Herzen Berlins.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*