POL-CUX: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Cuxhaven vom 20.03.2019

20 Jahre ohne Führerschein…

Auch wenn man „Reichsbürger“ ist und man deshalb natürlich ganz andere Gesetze anerkennt, sollte man da auf „fremden Staatsgebiet“ nicht unbedingt in eine angekündigte Kontrolle fahren.

Wahrscheinlich wird er sich jetzt wieder irgendwo einen „Führerschein“ besorgen oder drucken lassen und das nächste Auto wird einfach auf jemand anders angemeldet.

„Am 20.03.2019 führte das Polizeikommissariat Geestland von 07:00 Uhr – 13:00 Uhr mit Unterstützung verschiedener weiterer Behörden eine groß angelegte Fahrzeugkontrolle mit dem Schwerpunkt „Kleintransporter“ durch. Insgesamt waren ca. 40 Mitarbeiter beteiligt, darunter verschiedene Dienststellen der Polizeiinspektion Cuxhaven, der Ortspolizeibehörde Bremerhaven, des Hauptzollamts Bremen, des Gewerbeaufsichtsamts Cuxhaven und der Bußgeldstelle des Landkreises Cuxhaven. Während der gesamten Kontrolle war zusätzlich die zuständige Richterin für Straf- und Bußgeldsachen des Amtsgerichts Geestland anwesend.

[…]

3. Während der Kontrolle wurde ein Fahrzeuggespann eines 46-jährigen Osnabrückers festgestellt. Der Fahrzeugführer war hierbei der so genannten „Reichsbürgerszene“ zuzuschreiben. Während der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Fahrzeugführer bereits seit 20 Jahren nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Die Fahrzeugschlüssel wurden zunächst einbehalten.“

www.presseportal.de/blaulicht/pm/68437/4223475

www.presseportal.de/blaulicht/pm/68437/4223475

Quelle:www.facebook.com/pages/p/388213067901331

sonnenstaatland

sonnenstaatland

Deine sympathische Anti-Kommissarische Reichsregierung seit 1871 aus dem Herzen Berlins.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*