Anführer der Gießener Gelbwesten steht vor Gericht | Gießener Allgemeine Zeitung

Die „Gelben Westen Gießen“ sind jetzt in fester rechtsextremer „Reichsbürgerhand“

Nachdem ganz klar wurde, dass die „Gelben Westen Gießen“ schon lange nichts mehr mit „Liberté, Égalité, Fraternité“ zu tun hat, sondern ein Treffpunkt für NeoNazis, „Reichsbürger“, „AfD-Patriotenpack“ und andere Rechtsextreme geworden ist, hat der ursprüngliche Veranstalter (vielleicht auch weil ihm klar wurde, was dieses „Pack“ mit seinem Kind nach der angestrebten „Machtergreifung“ tun würde) das Handtuch geschmissen.

Jetzt hat man einen neuen „Führer“ der sich selbst gleich „adelt“ indem er sich zu seiner Gerichtsverhandlung vorführen lässt.

Jetzt sind die „Gießener Gelbe Westen“ wirklich nur noch ein Abklatsch der „Berliner Gelben Westen“ mit ihrem großen „Führer“ Rüdiger, der sich ja zum „Obererpel“ und „Pressesprecher“ der bundesweiten Gelben Westen erklärt hatte.

Die Frage ist, wie lange „T.E.R. Sven“ aka „Rocco Richter“ den Spagat zwischen „Volkslehrer“ und „Entenpräsident“ noch aufrecht erhalten kann. Schließlich konkurrieren die beiden ja um den gleichen „Spender- und Verehrerkreis“. 😉

www.giessener-allgemeine.de/regional/stadtgiessen/Stadt-Giessen-Anfuehrer-der-Giessener-Gelbwesten-steht-vor-Gericht;art71,578646

Quelle:www.facebook.com/pages/p/388213067901331

sonnenstaatland

sonnenstaatland

Deine sympathische Anti-Kommissarische Reichsregierung seit 1871 aus dem Herzen Berlins.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*