AfD-Fraktionschef Härle: Strafprozess nach Facebook-Eintrag vertagt

Der „Prozessbericht“ des „Spitzenpolitikers“ Härle…

Im Moment steht unser allseits beliebter AfD-„Spitzenpolitiker“ Carsten „Ich hab mit Reichsbürgern und NeoNazis nichts zu tun“ Härle ja wegen Volksverhetzung vor Gericht. Natürlich berichtet die „Lügenpresse“ kein einziges wahres Wort über den Prozess.

www.op-online.de/region/heusenstamm/heusenstamm-hessen-strafprozess-gegen-afd-fraktionschef-haerle-vertagt-12349530.html

Glaubt man dem Bericht des „Youtube-Juristen“ und „Wahrheitsmedienbetreibers“ Härle, so hat er wohl einen Richter gefunden, der der AfD nahe steht (oder in einer Burschenschaft ist aus der die AfD ihr „Personal“ rekrutiert), anders lässt sich der angebliche „Einstellungswille“ nicht erklären.

Natürlich will Härle auf das Angebot nicht eingehen, er will einen Freispruch. Schließlich hat er keinen einzigen derartigen Post veröffentlicht oder gar selbst geschrieben. Zur Not muss Zuckerberg das bezeugen.

Diskussion bei der AfD Heusenstamm zum „Prozessbericht“.

Fun-Fact am Rande: Bereits im April ist „Spitzenpolitiker“ Härle fulminant bei dem Versuch die Meinungsfreiheit anderer einzuschränken gescheitert. 😉
Da weiß man wenigstens, wohin das Geld welches die AfD einnimmt so fließt.

Zur Erinnerung nochmals die „Diskussion“ seinerzeit bzw. der prozessrelevante Teil daraus:

www.op-online.de/region/heusenstamm/heusenstamm-hessen-strafprozess-gegen-afd-fraktionschef-haerle-vertagt-12349530.html

Quelle:www.facebook.com/pages/p/388213067901331

sonnenstaatland

sonnenstaatland

Deine sympathische Anti-Kommissarische Reichsregierung seit 1871 aus dem Herzen Berlins.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*