Rassismus an Sachsens Schulen: „Engagierte Kollegen stehen oft alleine da“ | MDR.DE

Schon von Kindesbeinen an…

Aber: Mittels „Meldeportalen“ und entsprechenden Gesetzen wird die AfD ja dafür Sorge tragen, dass, vor allem im Bereich „politische Bildung“ der „Bildungsnotstand“ noch mehr verwirklicht wird. Schließlich ist man derartigen „Traditionspflegern“ ja verpflichtet. 🙄

„Wir hatten einen krassen Fall eines Studenten, der im Praktikum konfrontiert war mit einer Bildungssituation, bei der im Unterricht über Menschenrassen gesprochen wurde. Er hatte den Mut, in der Situation Stopp zu sagen, das Rassekonzept kann man nicht auf Menschen, sondern nur auf Tiere anwenden. Er hat von den Schülern großen Widerspruch erfahren, der auch durch den Lehrer verstärkt wurde. Er ist aus dem Unterricht entfernt worden und durfte nie mehr in die Klasse zurück. Das sind für uns sehr beunruhigende Fälle. Wie haben den Eindruck – und dort schließen sich die Welten – dass diejenigen, die intervenieren ‚rausfliegen‘. Das ist ein großes Problem für Schulen.“

Die AfD wirkt! 🤬

www.mdr.de/sachsen/dresden/dresden-radebeul/interview-tu-dresden-besand-politische-bildung-sachsen-100.html

Quelle:www.facebook.com/pages/p/388213067901331

sonnenstaatland

sonnenstaatland

Deine sympathische Anti-Kommissarische Reichsregierung seit 1871 aus dem Herzen Berlins.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*