„Volldraht de“ – Stephan Andreas Niemann – Neue „Wahrheitszeitung“

Der nächste absolut „herausragende Erfolg“ für Ziesche und seine „Volkskammer“ 🙄

Oder: Eine weitere tragische Geschichte
Wir versuchen mal zusammenzufassen:
Katharine soll Grundsteuer, Müllgebühren und Wasserabgaben für ihr Haus/Grundstück zahlen. Insgesamt handelt es sich (wohl inklusive Mahn-/Vollstreckungskosten) um eine Summe von knapp 1.100. Euro.

Als erstes legt Katharina den Behörden die irren Schreiben und Beschlüsse des „größten Staatsratsvorsitzenden aller Zeiten“ vor und behauptet, es hätte sowieso keiner Forderungen zu stellen.
Als nächstes reicht sie einen Zahlungsbeleg von der „Lügen-Bank“ von Ziesche ein,.
Gefolgt von einer angeblichen Übertragung des Grundstücks an die Volkskammer.

Die Sache nimmt ihren Lauf, es erfolgt eine Kontopfändung und Eintragung ins Grundbuch.
Da Katharina richtig schlau ist und erstklassige juristische Berater hat, liegt sie wiederum den Eigenbelegt der „Lügenbank“ vor und Ziesche schreibt noch einen wirren Brief.

Zwischenzeitlich ist die deutsche Bank, die die Immobilie finanziert hat, natürlich aufmerksam geworden und stellt den Kredit fällig.

Termin zur Zwangsversteigerung wird anberaumt (Schätzwert der Immobilie 250.000 €, die Deutsche Bank will davon 100.000 €).

Katharine und Ziesche schreiben Anzeigen, Widersprüche und legen die völlig wertlosen „DDR-Volkskammer-Dokumente“ vor. Es folgen Urteile und Haftbefehle gegen Richter, Vollstreckungsbeamte und Gerichtspersonal, ausgestellt von Ziesche, inklusive enormen Geldforderungen, natürlich auch sofort vollstreckbar.

Der Versteigerungstermin findet statt, das Haus geht für 159.000 € „über den Tresen“. Die Käuferin zuahlt das Geld.

Jetzt schicken Katharina und Ziesche ganz hektisch immer mehr vollkommen schwachsinnige Pamphlete, terrorisieren die Beteiligten mit Anrufen und Drohungen.

Der Räumungstermin wird festgesetzt und wird am Montag, 08.07.19 stattfinden. Es folgen weitere Haftbefehle von Ziesche mit der Aufforderung an das AG Menden und die Polizei diese sofort zu vollstrecken.

Die „Reichsbürgerpostille“ Volldraht berichtet und der „Spitzenjurist“ Samjeske (der ja schon einige um ihr Hab und Gut bzw. in den Knast gebracht hat) schaltet sich ein. Er schreibt die neue Hausbesitzerin an und versucht sie zu erpressen. Des weiteren versucht er erfolglos (bis jetzt) Faxe an das AG Menden loszuwerden.

Jetzt versucht man verzweifelt eine Truppe zusammenzutrommeln, die der armen Katharina am Montag besteht und die Übergabe des Hauses irgendwie verhindert.

Es handelt sich übrigens nicht um eine herkömmliche Zwangsvollstreckung. Katharina wird am Montag nur aus dem Haus geholt (wohl mit Kindern wie diversen Kommentaren zu entnehmen ist), der Rest bleibt wie es ist. Es handelt sich hier nur um eine „Übergabe“ bzw. „Inbesitznahme“ durch die neue Eigentümerin.

Den Schriftverkehr (bzw. einen Teil davon und Links zur offen zugänglichen Datenbank mit allen ca. 100 Dokumenten) findet ihr im Forum:
forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=4159.msg239329#msg239329
oder hier
forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=5200.msg239330#msg239330

forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=4159.msg239329#msg239329

Quelle:www.facebook.com/pages/p/388213067901331

sonnenstaatland

sonnenstaatland

Deine sympathische Anti-Kommissarische Reichsregierung seit 1871 aus dem Herzen Berlins.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*