“Chataffäre“ bei Münchner Polizei: Strafbefehl erlassen – Video bringt Beamten in Bedrängnis

Ein Strafebefehl, sonst bleibt alles fast wie immer…

Gut, die Polizisten wurden „zwangsversetzt“ und werden wohl (erst mal?) nicht mehr bei der „USK-Einheit“ eingesetzt werden. Aber sonst? 🤔

Ach ja, bei der Poliezi hat man ja üüüüüüberhaupt kein Problem mit Rechtsextremisten, Antisemiten, Holocaustleugnern, „Reichsbürgern“ oder sonstigen Demokratie- und Verfassungsfeinden. 🙄

Siehe auch
www.br.de/nachrichten/bayern/nach-chataffaere-bei-polizei-muenchen-erster-strafbefehl,RVntV7l

www.tag24.de/nachrichten/polizei-muenchen-whatsapp-chat-antisemitismus-volksverhetzung-1130732

www.tz.de/muenchen/polizei-skandal-in-muenchen-strafbefehl-video-bringt-beamten-in-bedraengnis-zr-11857202.html

Quelle:www.facebook.com/pages/p/388213067901331

sonnenstaatland

sonnenstaatland

Deine sympathische Anti-Kommissarische Reichsregierung seit 1871 aus dem Herzen Berlins.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*