360°-Blick

360°-Blick

In den letzten Tagen ist viel in der Reichsbürger-Szene passiert und auch unsere Mitstreiter und Verbündeten waren aktiv.

Wieder einmal ist eine apokalyptische Prophezeihung nicht eingetreten: Am Freitag (13.9.13) hatte Rüdiger Klasen ja angekündigt die Bundesregierung abzusetzen und auch einige fragwürdige, wenn nicht sogar strafrechtlich relevate Aufrufe, waren mit dabei. Er hat die “Massen” (ca. 80 Leute) aus Moskau aufgestachelt. So sehen wahre Idealisten aus. Nach eigener Angabe hat er natürlichen den wichtigsten Hauptteil zu stemmen. Da wundert es nicht, dass auch die Volksbetrüger über den Märchenonkel Klasen schreiben und Kritik an ihm üben.

DPHW-General in Paradeuniform

DPHW-General in Paradeuniform

Selbst Mario Heinz Romanowski (berlinerjustiz) und der Broiler (Adler Aufstieg) warnten vor der Teilnahme an der Demonstration am 13.9. Es ist interessant zu sehen wie sich die Gruppierungen, die alle gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung in der Bundesrepublik Deutschland arbeiten, gegenseitig bekämpfen. Jeder wittert bei den Anderen Verschwörungen und Komplotte. Aufwachen tun sie alle nicht. Sie leben in einer paranoiden Scheinwelt in der ihr eigenes Handeln das wichtigste ist und ihnen Bestätigung gibt.

Staatenlos.info demonstriert - Unzählbare Massen

Staatenlos.info demonstriert – Unzählbare Massen

Besonders brisant in diesem Zusammenhang ist, dass Claus Petersen (sauberer Himmel) erst eine Demo angemeldet und sie einen Tag davor wieder abgemeldet hat, ohne die Demonstranten davon in Kenntnis zu setzen. Ein perfides Spiel um Gutgläubige ins offene Messer rennen zu lassen.

Auch scheint Peter Fitzek weiterhin Narrenfreitheit zu genießen und so konnte er seine Bank ohne Behelligung durch die Polizei eröffnen. Auf den Fotos sieht es auch so aus, als würden einige “Kunden” (Anhänger von Fitzek) dort ein Konto eröffnen. Vermutlich dient dies eher Propagandazwecken, als das hier tatsächlich Laufkundschaft den Weg in seine Spielzeug-Bank gefunden hat um ein Konto zu eröffnen, vor der sogar die BaFin und das Fonds Online Magazin warnen. Dort eingezahltes Geld wird man vermutlich nicht so einfach wiedersehen.

NeuDeutschland

Staatenlos.info

DPHW

Exilregierung deutsches Reich


Abschließend möchten wir euch noch über zwei Neuerungen auf Sonnenstaatland.com informieren:

  1. Das Buch “Vorwärts in die Vergangenheit – Durchblick durch einige „reichsideologische“ Nebelwände von Gerhard Schumacher, liegt jetzt bei uns auch als “Online-Buch” vor. Dort könnt ihr Verweise auf einzelne Seiten setzen, um sie in Diskussionen verlinken zu können. Zusätzlich wird das Buch so auch auf Geräten lesbar, welche keinen PDF-Reader installiert haben.
  2. Wir haben ein kleines Kompendium geschrieben. Es ist noch weit entfernt davon vollständig zu sein aber wir arbeiten daran, Hinweise, Texte oder Vorschläge nehmen wir gerne per E-Mail, in den Kommentaren, bei Facebook oder im Forum an!



Aufruhr in NeuDeutschland: Der Koch und sein Königreich

Spiegel TV scheint sich ein wenig auf die Reichsbürger und insbesondere auf Peter Fitzeks Spielzeug NeuDeutschland eingeschossen zu haben. So findet sich momentan ein weiteres Video in der Mediathek mit dem wohlklingenden Titel: “Aufruhr in NeuDeutschland – Der Koch und sein Königreich”.

Gezeigt werden die bekannten Ausschnitte aus Peters Sitzkreisen, an deren Anschluss er Aussteiger am Verlassen des Gebäudes hindert. Er führt das Kamerateam über das Gelände und erzählt von seinen Zukunftsvisionen: Reisebusse voller Touristen werden sein Königreich besuchen kommen. Interessant sind auch seine Gedanken zur Steuerpflicht, die genau in der Form von jedem Reichsideologen vorgebracht werden. Es wird auch das Engelgeld erwähnt, welches einmal eingetauscht, nicht mehr in Euro zurückgetauscht werden kann. Auf diese Weise akquiriert Peter Fitzek Geld, um alle laufenden Kosten zu bezahlen. Seiner Darstellung nach fließt das Geld nicht in seine Tasche … Na, wer’s glaubt. Auch toll ist das flotte Auto mit der Wundertechnik. Funktionstüchtig ist es nicht, ob es jemals so lief wie beschrieben weiß man nicht aber Fitzeks Fußvolk glaubt ihm alles.

Im Grunde nicht viel Neues aber der Beitrag von Spiegel TV zeigt eindrucksvoll, in welcher lächerlichen Fantasiewelt Zar Peter der Bezopfte und seine Anhänger leben. Es wird Zeit, dass die Behörden diesem Schauspiel ein Ende bereiten.