Was lange währt, wird endlich gut: Carl-Peter Hofmann wird ausgeliefert

Justizanstalt Graz-Jakomini – wahrscheinliche neue Unterkunft für Hofmann

Seit dem 23.09.21, dem Tag seiner Verhaftung, hat GCCL-Gründer Carl-Peter Hofmann uns aus dem Gefängnis heraus unablässig mit Klamauk in Form von Sprachnachrichten, bizarren Auftritten vor Gericht und sogar Audienzen via Zoom unterhalten.

Na gut, mit “uns” meine ich eigentlich nur mich, da ein Grossteil des unterhaltsamen Rohmaterials irgendwo auf meinem Laptop virtuellen Staub ansetzt.

Am 29. März hat nun der Staatsgerichtshof, die letzte Instanz im Fürstentum, definitiv grünes Licht gegeben für Hofmanns Auslieferung an die österreichischen Strafverfolgungsbehörden. Wir dürfen uns also auf einen spannenden Prozess gegen Hofmann in Österreich freuen, der mit Sicherheit von ProzessbeobachterInnen des Sonnenstaatlandes besucht und mit Berichten abgedeckt wird.

Anlässlich dessen wollen wir zweier passender Zitate Hofmanns aus seiner Zeit als Anführer seiner Reichsdeppen-Sekte “GCLC” bzw. “GCCL” gedenken:

Ich gebe der ganzen Thematik noch maximal zwei Jahre, dann werden Elemente rechtlich abkassiert, die hätten nie geglaubt, dass das passieren wird.

Leider hat sich Hofmann beim zeitlichen Rahmen ein wenig vertan: Das Zitat stammt nämlich vom Frühling 2018, während seine rechtliche Abkassierung vor dem Landesgericht für Strafsachen in Graz wohl noch bis Anfang 2022 auf sich warten lässt.

A propos Graz:

In Graz kennen sie uns. Die wissen, was wir machen, ganz genau. Und sie fürchten sich auch! Sie fürchten sich vor dem Tag, an dem wir durch die Tür kommen! Weil sie wissen: Das ist das Ende der Fahnenstange. Dann können sie runterspringen! Oder sie werden im Gefängnis landen, abserviert. Das wissen sie genau!

Köstlich, diese Ironie, oder?

In der Zwischenzeit wird Carl-Peter Hofmann kaum mehr über die Möglichkeit verfügen, seine staatsfeindliche Verbindung so unkompliziert aus der Haft heraus zu leiten, wie das in Liechtenstein der Fall war. Das Sonnenstaatland wird sein Möglichstes tun, diese Zeit wenigstens mit ein paar Blogartikeln zu überbrücken.

Einstweilen präsentieren wir euch hier den Link zum Urteil des liechtensteinischen Staatsgerichtshofes zu Hofmanns Auslieferung. Enjoy!




Interview: Das Selbstjustiz-Gericht der Reichsbürger

Da der Gründer des Fantasiegerichts “Global Court of the Common Law”, Carl-Peter Hofmann, im Fürstentum Liechtenstein verhaftet wurde und nach wie vor in Vaduz in Auslieferungshaft sitzt, sind die liechtensteinischen Medien auf die Gruppierung aufmerksam geworden und wollten vom Sonnenstaatland wissen: Was will der GCCL eigentlich und wie gefährlich ist er?

Gern stellen wir unserer geneigten Leserschaft das Interview mit der Zeitung “Liechtensteiner Vaterland” auch hier zur Verfügung.

Hier das pdf: 003_lvlv_03_2022-01-10