Sensation: Superman ist nicht Clark Kent sondern Ferdinand K.!

01

Mir kommen drei Suedlaender entgegen. Ca.25 – 28 Jahre. Tuerken/Araber…

Berlin – Budapester Strasse, Hoehe Keithstrasse, 23.00 Uhr…

Mir kommen drei Suedlaender entgegen. Ca.25 – 28 Jahre. Tuerken/Araber.

Ich deute an, die Seite der Strasse zu wechseln, diese wechseln auch. Ich drehe zurueck, die auch, ich setze nochmals an, mit schnellerem Schritt, auch sie werden schneller.

02

…Schluessel vom Postfach mit Spitze nach oben in die rechte Faust, absoluter Toetungswille…

Also, Schluesselbund mit Schluessel vom Postfach mit Spitze nach oben in die rechte Faust, absoluter Toetungswille und dann mit dem Ruecken zur Wand auf diese Bande warten.

Schon bei der Annaeherung schauen sich alle um, ob es andere Passanten gibt.

Dann fragt der Erste: Was kuckst Du, willst Du Fres…?”

Ich habe ihm einfach das Bund ueberraschend in das linke Auge geknallt, ihn unmittelbar danach an seiner Jacke zu mir mit dem Ruecken gedreht und brutal von hinten in die Kniekehle getreten, das war es dann fuer diesen.

03

… Ich habe ihm einfach das Bund ueberraschend in das linke Auge geknallt…

Es wagt tatsaechlich der Zweite nach mir zu treten, kurzer Block und harter Punch mit dem Bund von oben auf das Schienbein.

Der Typ schrie wie am Spiess, als es kurz ein Geraeusch wie gebrochener Keks gab und hielt sich nur noch auf einem Bein.

Ich knallte ihm mein Bund unter die Nase auf die Oberlippe und er fiel wie ein gefaellter Baum.

04

… Es wagt tatsaechlich der Zweite nach mir zu treten, kurzer Block und harter Punch…

Dem Dritten musste ich etwas nachlaufen, aber ich hatte ihn dann ganz schnell und er jammerte.

Ich schubste ihn die Kanalboeschung runter, wo er anschliessend ins Wasser fiel.

Ich ging zu den beiden Anderen zurueck und nahm ihre Ausweise an mich, die im Gulli landeten…

05

…Dem Dritten musste ich etwas nachlaufen…

Danach hiess es fuer mich “Abflug”, b e v o r die Polizei kommt… ­čÖé

Ich hatte eine schoene Trainingseinheit und das befreiende Gefuehl, alles richtig gemacht zu haben.

So kam ich nach Hause.

Es gab einen schoenen Tee von meiner Frau, etwas Gebaeck, so dass das Adrenalin sich abbauen konnte und dann war es schon wieder morgen…

Guten Morgen, werte Leserschaft!

06

…Ich hatte eine schoene Trainingseinheit und das befreiende Gefuehl, alles richtig gemacht zu haben.

Der Text ist ein ungekürztes Facebookzitat (Sicherung) von Ferdinand Karnath, dem Vorsitzenden der Partei Deutsche-Nationalversammlung (DNV). Weiterführende Informationen zu Ferdinand Karnath und seiner Partei DNV finden sich im Sonnenstaatland-Wiki.




360┬░-Blick

360┬░-BlickWas ist in den letzten Wochen alles passiert? Ein klitze-kleiner R├╝ckblick:

NeuDeutschland/Peter Fitzek

So wie es scheint, l├Ąsst sich die BaFin nicht auf der Nase herumtanzen. Man kann nur hoffen, dass jetzt solangsam Bewegung in die Sache kommt. Die Beh├Ârden in Wittenberg sind knapp 4 Jahre unt├Ątig geblieben und wirken hilflos und ├╝berfordert.

Staatenlos.info/R├╝diger Klasen

Besonders perfide ist die Nutzung von Symbolen des Widerstands gegen das dritte Reich (wei├če Rose). Uns w├╝rde vor allem interessieren, wie es in einem so faschistischen und menschenverachtenden Staat (wie es die Bundesrepublik Deutschland laut Klasen und den anderen Spinnern ja angeblich sein soll) m├Âglich ist, tagelang vor dem Reichstag zu stehen und┬á“Nazis raus” zu br├╝llen. Auch begleitete die Polizei die Teilnehmer einer nicht genehmigten Demo in befriedetem Gebiet ohne dabei handgreiflich zu werden oder Verhaftungen vorzunehmen. Bei diesen Delinquenten ist es aber ├╝blich alles umzudeuten und im stillen gro├če T├Âne zu spucken. Spannend w├Ąre zu sehen, wie es ihnen in den L├Ąndern gehen w├╝rde, die sie selbst als so freiheitlich und menschenfreundlich anbeten.

Mario Heinz Kiesel

DNV/Ferdinand Karnath

  • Keiner konnte (da keine Zulassung zur Wahl) und keiner wollte (interessiert n├Ąmlich niemanden) die DNV bei der Bundestagswahl 2013 w├Ąhlen. Eine Niederlage einzugestehen ist immer schwer und deshalb ist es viel einfacher, die Schuld beim Bundeswahlleiter zu suchen.

Die Annahme in Wahrheit ├╝ber 18% der Stimmen bekommen zu haben, kann man schlicht nur noch als Fantasie deuten. 0,001813% der Stimmen erscheint uns da schon viel ├╝berzeugender.


Schaut auch mal im Anti-Reichsdeppen-Forum vorbei und diskutiert mit. Wir freuen uns!