Interview: Das Selbstjustiz-Gericht der Reichsbürger

Da der Gründer des Fantasiegerichts “Global Court of the Common Law”, Carl-Peter Hofmann, im Fürstentum Liechtenstein verhaftet wurde und nach wie vor in Vaduz in Auslieferungshaft sitzt, sind die liechtensteinischen Medien auf die Gruppierung aufmerksam geworden und wollten vom Sonnenstaatland wissen: Was will der GCCL eigentlich und wie gefährlich ist er?

Gern stellen wir unserer geneigten Leserschaft das Interview mit der Zeitung “Liechtensteiner Vaterland” auch hier zur Verfügung.

Hier das pdf: 003_lvlv_03_2022-01-10




Detlev Hegeler im Interview mit Sonnenstaatland

Detlev Hegeler – Firma WakeNewsTV im Interview

Schon im letzen Beitrag berichtete ich in warnendem Ton über den Unternehmer Detlev Hegeler von WakeNewsTV und seine finanziellen Machenschaften. Hier möchten wir kurz Aufarbeiten wie Detlev reagierte und anschließend Einblick in den ersten Teil eines Interviews zwischen dem Sonnenstaatland und Unternehmer Hegeler geben.

In der letzten Sendung erleben wir Detlev, wie er zu den Vorwürfen “Stellung nimmt”  (denkt er bestimmt).

Detlev Hegeler bezieht Stellung zu Kritik

Detlev Hegeler bezieht Stellung zu Kritik

Klassisch versucht er sich da irgendwierauszuschwurbeln und geht auf die hier genannten FAKTEN nicht ein. Es ist ist wirklich paradox das er im selben Atemzug wieder versucht seine Merchandise (Fanartikel) zu verhökern. Weiterhin denkt Hegeler er wäre wirklich “nicht kommerziell” in seinem Treiben, gefolgt von

Wolle Du Aufkleber und CD kaufen?“.

Auch will er keine Zusammenarbeit mit irgendwelchen Unternehmen (der kooperierende Laufteufel Shop zählt natürlich nicht, der verkauft ja nur Klamotten und Detlev erhält hier schließlich Provision).

Logisch, oder?

Wirklich logisch wäre, wenn Reichsdeppen wie Detlev sich das:
KOSTENLOSE BUCH – Vorwärts in die Vergangenheit DOWNLOADEN
und die ganzen wirren Theorien zur Deutschland und der BRD GmbH endlich ins Reich der Mythen und Verschwörungen verbannen.

Anschließend hat auch niemand ein Problem damit, wenn Detlev 2x pro Woche seinen lächerlichen Pseudo-Journalismus auf Youtube präsentiert.

Diese ewigen Lügen von Detlev und der Firma Wake News haben wir, (das Volk) so richtig satt! 

Jetzt veröffentlichte das Sonnenstaatland im Forum den ersten Teil eines Interviews mit dem Unternehmer Detlev Hegeler von der Firma WakeNews:

Unternehmer Detlev Hegeler / Firma WakeNews im Interview mit Sonnenstaatland

Unternehmer Detlev Hegeler / Firma WakeNews im Interview mit Sonnenstaatland

Wir dürfen gespannt sein wie es anschließend im Blog von Hegeler noch weiter geht. Ich werde berichten.

Vielleicht wird Detlev ja auch die Kommentare in seinem Blog noch beantworten. Mich würde das auch interessieren;

Kommentar auf der Wakenews Blog Seite

Kommentar auf der Wakenews Blog Seite

Zum Abschluss vielleicht noch einen “nicht kommerziellen” Wakenews Werbespot?

Weiterführende Links:

Im Forum diskutieren:
https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=1557.0

Betrugswarnung: Detlev von WakenewsTV – Abzocke, für alle die nicht Aufwachen wollen!
https://www.sonnenstaatland.com/2015/06/25/betrugswarnung-detlev-von-wakenewstv-abzocke-fuer-alle-die-nicht-aufwachen-wollen/

Reichsdeppenrundschau berichtet:

Detlev Hegeler („WakeNews“) von nicht existierenden Polizisten festgenommen
https://reichsdeppenrundschau.wordpress.com/2015/04/29/detlev-hegeler-wakenews-von-nicht-existierende-polizisten-festgenommen/

Wie der Super-Journalist Detlev Hegeler sich selbst überlistete!
https://reichsdeppenrundschau.wordpress.com/2013/07/11/wie-der-super-journalist-detlev-hegeler-sich-selbst-uberlistete/

Detlev Hegeler („WakeNews“): Querulanten-Party im Treppenhaus
https://reichsdeppenrundschau.wordpress.com/2013/07/09/detlev-hegeler-wakenews-querulanten-party-im-treppenhaus/

Bis hierhin erstmal. Gehabt euch wohl!




Reichsbürger Rüdiger Klasen Staatenlos - info

Reichsbürger, kleine Penisse und Bam Bam – PULS im TV // 31.10.2014 (Ausschnitt)

Reichsbürger, kleine Penisse und Bam Bam – PULS im TV // 31.10.2014 (Ausschnitt)

https://www.youtube.com/watch?v=v3QjRJy_UF4

Was haben Reichsbürger und Xavier Naidoo gemeinsam? Wir treffen den Reichskanzler und finden es heraus. Und sonst so: Kleine-Penis-Doku mit Urologin gucken, ….

Originalbeitrag: PULS im TV // 31.10.2014 Reichsbürger, kleine Penisse und Bam Bam

Quelle: http://www.br.de/puls/tv/puls/puls-im-tv-ganze-sendung-31-10-2014-102.html

“Noch” in der ARD Mediathek verfügbar: http://www.ardmediathek.de/goto/tv/24449336

Mit dabei; Reichskanzler Schittke und Reichsbürger Rüdiger Klasen von Staatendoof.info

Screenshot:

Reichsbürger Rüdiger Klasen Staatenlos - info

Reichsbürger Rüdiger Klasen Staatenlos – info

Weiterführende Links:

SSL Wiki: http://wiki.sonnenstaatland.com
SSL Forum: http://forum.sonnenstaatland.com
Vorwärts in die Vergangenheit: http://buch.sonnenstaatland.com
SSL auf Facebook: http://www.facebook.com/Sonnenstaatland
SSL auf Twitter: http://twitter.com/Sonnenstaatland

Im Herzen von Berlin, seit 1739; die freundliche KRR:
SONNENSTAATLAND (Anti-Kommissarische Reichsregierung)
Lennéstraße, 10785 Berlin – TEL/ FAX: 030-23320773354




Gysi stellt Souveränität klar

Gysi stellt seine Aussage zur Souveränität richtig

Auslöser der Diskussion war ein Video Gysis, in dem er behauptet, die Bundesrepublik Deutschland sei nicht oder nicht mehr souverän. Diese Aussage wurde aus dem Zusammenhang gerissen und sofort von allen einschlägigen Seiten der Reichsbürger, Staatsleugner und anderer Querulanten kolportiert.

Dazu stellt er jetzt richtig:

Ich bedanke mich. Und selbstverständlich kenne ich auch diese Seiten und die gefährlichen Thesen der Leute, die dahinter stehen.
Die Bundesrepublik ist 1949 als selbstständiger und autonomer Staat gegründet worden, ist Mitglied der UN, der EU, der NATO und vieler anderer internationaler Organisationen. Sie hat viele, viele zwischenstaatliche Verträge geschlossen und diplomatische Beziehungen zu den meisten Ländern der Welt.
Anders sieht es eben wirklich mit der realen Souveränität und eigenständigen Entscheidungsfähigkeit Deutschlands aus. Und gerade jetz bei der Diskussion um die NSA-Affäre und die Enthüllungen von Snowden wurde das von mir thematisiert.

Sie müssen davon ausgehen und das auch akzeptieren, dass das Besatzungsstatut durch die Pariser Verträge 1955 ganz offiziell aufgehoben wurde. Allerdings sicherten sich die USA fast gleiche Rechte durch Geheimverträge zu, die während der Zwei-plus-Vier-Verhandlungen nicht aufgehoben wurden. Jetzt sollen sie allerdings laut Aussagen der Bundesregierung aufgehoben worden sein.

Aber genau unter dem Deckmantel des damaligen Kalten Krieges, der „Verteidigung des freien Westens“, der Sicherung von Militärbasen sind Geheimverträge abgeschlossen worden. Ich hatte naiverweise erwartet, dass diese Verträge im Zuge der 2+4-Gespräche aufgehoben wurden. Sie wurden aber nicht aufgehoben, weil nämlich nur Abkommen mit allen vier Mächten aufgehoben wurden, nicht aber Abkommen mit drei Mächten, mit zwei Mächten oder mit einer Macht. Da war zwar alles, was mit den Russen und den anderen drei Mächten gemeinsam vereinbart war, heraus, aber der Rest blieb; und das geht nicht. Jetzt hat die alte Regierung im Zusammenhang mit der NSA-Affäre erklärt: Im Sommer sind diese Verträge für unwirksam erklärt worden. – Wie eigentlich? Ich würde gerne einmal die Noten sehen. Was stand da eigentlich drin? Es gab auch neue Verwaltungsvereinbarungen.

Dazu läuft eine Anfrage von uns bei der Regierung. Sobald die Antwort vorliegt, werden wir sie öffentlich machen.

All das hat aber absolut nichts damit zu tun, dass wir nicht ein souveräner Staat wären, wir einen Friedensvertrag bräuchten, die Bundesrepublik nicht existieren würde oder das Grundgesetz ungültig wäre. Ich ganz persönlich sehe in einer solchen Diskussion, die ja bereits seit Jahren durch das Internet kursiert, nur ein einziges Ziel: hier wollen Ewiggestrige das System in Frage stellen, die Demokratie aushebeln, die europäische und internationale Entwicklung rückgängig machen und sich „zurückentwickeln“ zu Reichsbürgern unter einer Gesetzgebung und eben auch den Grenzen des glücklicherweise nicht mehr existierenden Deutschen Reichs.

Es geht einzig und allein darum, dass Deutschland das Verhältnis zu den USA neu ordnen muss: Die geheimdienstliche Zusammenarbeit zwischen den USA und Deutschland ist aufzukündigen, die Bundesanwaltschaft muss strafrechtliche Ermittlungen gegen die für Spionage Verantwortlichen einleiten. Die Abhöreinrichtungen in der US-Botschaft sowie in weiteren US-Institutionen in Deutschland sind sofort zu demontieren.

Die Abkommen der Europäischen Union zum Datenaustausch – darunter der Austausch von Fluggastdaten (PNR), Bankdaten (SWIFT) und die Vorratsdatenspeicherung – sind zu annullieren. Vor allem aber muss es Konsequenzen für die militärische Zusammenarbeit geben: US-Einrichtungen wie die Militärbasis Ramstein und die US-Militärhauptquartiere in Stuttgart und Wiesbaden müssen geschlossen werden. Die Bundesregierung muss gewährleisten, dass US-Einrichtungen nicht für Folterflüge der CIA genutzt werden. Die taktischen US-Atomwaffen auf dem Stützpunkt Büchel sind sofort abzuziehen, eine Duldung der Lagerung durch Deutschland verletzt den Atomwaffensperrvertrag.

Aber Vorsicht mit der Aussage, Deutschland sei kein souveräner Staat im Sinne des Völkerrechts. Wenn Sie diese wirklich mehr als fragwürdige Theorie weiterleiten, erkennen Sie auch keine Grenzen an und würden polnisches und tschechisches Hoheitsgebiet wieder Deutschland zuschlagen. Sie würden die Ergebnisse einer friedlichen Nachkriegsentwicklung in Europa in Frage stellen und jegliche politische, gesellschaftliche und kulturelle Entwicklung der letzten 65 Jahr anzweifeln. Mit einer solchen mehr als obskuren Sicht kann ich wirklich sehr wenig anfangen. Und ich ganz persönlich sehe in einer solchen Diskussion, die ja bereits seit Jahren durch das Internet kursiert, nur ein einziges Ziel: hier wollen Ewiggestrige das System in Frage stellen, die Demokratie aushebeln, die europäische und internationale Entwicklung rückgängig machen und sich „zurückentwickeln“ zu Reichsbürgern unter einer Gesetzgebung und eben auch den Grenzen des glücklicherweise nicht mehr existierenden Deutschen Reichs. Damit sind Sie dann wirklich in der sehr rechten Ecke. Nochmals eindeutig: Eine solche Denkweise ist mir völlig fremd, ich halte sie für dumm und sehr gefährlich und ich werde mich an einer solchen Diskussion nicht beteiligen.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Gysi

Ob man seine Aussage weiterverteilen darf? Darauf antwortet Gysi:

Gysi antwortet

Auch wenn die Hintergründe jetzt geklärt sein dürften, werden wir die ewig falschen und langweiligen Lügen der selbsternannten Geschichts-, Politik- und Rechtswissenschaftler wohl weiterhin hören müssen.

Der Text kann bei Facebook in der Gruppe “Nothing but the Truth” als Kommentar von Maxi S. nachgelesen werden. Ein Screenshot von Gysis Aussage kann hier abgerufen werden. Die Thematik wird momentan auch im Anti-Reichsdeppenforum diskutiert.




Muss man wissen! – Buchkritik

Seit letzter Woche ist das Buch “Muss man wissen!” vom Hoaxilla-Team (Sebastian Bartoschek, Alexa u. Alexander Waschkau) im jmb-Verlag erhältlich. Auch wir haben ein Exemplar geordert und durchgelesen.

Muss man wissen!

Muss man wissen!

Dr. Axel Stoll, Mitbegründer des NSL-Forums in Berlin, welches durch die Videomitschnitte von Mario Heinz Romanwoski auf Youtube kultige Berühmtheit erlangt hat, ist für Äußerungen wie “Russischer T92-Panzer, 300 km/h schnell!” bekannt. Das Hoaxilla-Team wollte wissen, was es mit diesen Äußerungen auf sich hat, ob Stoll psychisch krank ist oder ein ideologischer Vordenker, von dem eine gewisse Gefahr ausgeht.

Das Buch selbst ist insgesamt 226 Seiten schwer und gliedert sich in drei Seiten Vorwort von Holger Klein, 133 Seiten Interview mit ausführlichen Fussnoten, 13 Seiten (psychologische) Auswertung, sowie ein 63-seitiges Glossar/Personenregister.

Nach dem Vorwort erläutert Bartoschek wie es zum Interview kam und wie sich die letzten Tage und Stunden bis zum Treffen mit Stoll anfühlten. Das Interview selbst ist gut strukturiert und deckt so gut wie alle Bereiche ab, die Stoll ausmachen und zu denen er sich auch immer wieder im NSL-Forum äußert.

FussnotenBeim Lesen fielen uns die sehr ausgedehnten Fussnoten auf. Einige davon sind so groß, dass sie mehr als die Hälfte einer Seite einnehmen und so das Lesen des Interviews behindern. Andererseits sind sie sehr oft nötig, weil Stoll aus dem Dunstkreis des mystischen und magischen Personen, Gegenstände, Orte und Riten erwähnt, die die meisten unter uns niemals vorher gehört haben dürfte. Hier helfen sie und erleichtern den Genuss des Buches ungemein. Jedoch hätte man Erklärungen zu CIA, MI5, MI6 und NSA,  die eine halbe Seite einehmen, kürzer halten und auf das Glossar verweisen können. Dieses ist meist ziemlich redundant und enthält stellenweise den identischen Inhalt der Fussnoten.

Die Beurteilung des Gesprächs fällt dann überraschenderweise ziemlich kurz aus. Anhand div. psychologischer Krankheitsbilder welche im ICD-10 gelistet sind, wird Stoll analysiert.

Axel-AugenFazit: Wer das Buch mit der Erwartung ein Interview zu lesen gekauft hat, der wird nicht enttäuscht. Auch Käufer die Axel Stoll nur von den Memes kennen oder mal ein Video gesehen haben, erfahren hier viele Neues und Spannendes über Stoll. Verfolgt man Stoll länger und hat etliche seiner Vorträge gesehen, so wird man mit ausführlichen Fussnoten belohnt, die einige der von Stoll als Fakten verkauften Aussagen in ein neues Licht rücken können, erfährt aber über Stoll nichts neues.

Stoll ist eine schillernde Persönlichkeit der Szene und viele die ihn zum ersten Mal sehen sind erstaunt und glauben nicht was er erzählt, doch neues liefert er nicht mehr. Das Ergebnis der psychologischen Analyse nimmt Bartoschek in seinem Vortrag “Willkommen in Absurdistan” sogar vorweg: Stoll ist nicht psychisch krank.

Was ist mit Mario, Adler, Tiks, Fitzek, Sürmeli, Jo Conrad und vielen weiteren? Ein Blick über den Tellerrand wäre spannend gewesen.

Das Autoren-Team hat bereits ein neues Buch, welches nahtlos an Stolls Behauptungen anknüpft, angekündigt. Es hört auf den Namen “Neuschwabenland“. Wir wissen noch nicht so recht, was davon zu halten ist.

Weitere Rezensionen gibt es bei Tobias Raff, Ufo-Information und Metaminium.