Das “Bombenprojekt”

Wie der GCCL die Schweizer Regierung mit dämlichen Briefen stürzen wollte

Heute feiern wir das einjährige Jubiläum der “Bundesratskündigung”, eines der zahlreichen gescheiterten Projekte in der Geschichte von Helvetias Lieblings-Fantasiegericht, dem “GCCL”. Eine PERSON, die aus dieser Reichsdeppensekte mittlerweile ausgestiegen ist, hat uns ihre Eindrücke von diesem Flop in allen Einzelheiten geschildert.

Eine vollmundige Ankündigung…

Ende Mai 2021: Es ist wieder einmal soweit. Ein enttäuschtes Ex-GCCL-Mitglied hat den Weg ins Südwestsonnenstaatländische Amt für Aussteiger gefunden und möchte uns von seinen Erlebnissen bei Carl-Peter Hofmanns Reichsdeppensekte berichten, nicht zuletzt, um andere vor diesem Reinfall zu bewahren.

Besonders lebhaft erinnert sich die PERSON, die mir gegenübersitzt, an ein Zoom-Meeting Ende November 2020. Zoom-Meetings gab es beim GCCL mehrmals pro Woche, doch diesem einen Meeting haftete eine besondere Aura der Geheimniskrämerei und bevorstehenden Sensation an. Schon die ganze Woche hatten eingeweihte höherrangige Mitglieder die Gerüchteküche mit Andeutungen befeuert.

In Erinnerung geblieben ist der PERSON besonders ein Ausdruck, den Isabel geprägt hat. Isabel gehört zur obersten Führungsriege des GCCL: Bei ihr hat Carl-Peter Hofmann bis zu seiner Verhaftung gewohnt. In das besagte Meeting sollten sich unbedingt alle einloggen, hatte Isabel verkündet, denn was man dort vorstellen werde, sei nichts weniger als: “ein BOMBENPROJEKT“!

Und dann sowas!

Am grossen Abend war Isabel ganz aus dem Häuschen, nicht nur, weil sich tatsächlich relativ viele ihrer Schäfchen eingeloggt hatten. Neben ihr sass “Don”, der bereits auf eine mehrjährige Reichsdeppenkarriere zurückblickte, den Isabel aber erst eine Woche zuvor als neues GCCL-Mitglied vorgestellt hatte.

Wenngleich “Don” neu dabei war, und wenngleich weder Isabel noch sonst jemand genau wusste, ob er nun Roman, Ramon oder eben “Don” hiess, schien er eine oberwichtige Funktion beim GCCL innezuhaben. Er benahm sich auch entsprechend, naja, nennen wir es selbstbewusst.

Spannung lag in der Luft, als “Don” mit einem verschwörerischen Unterton erklärte, das “Bombenprojekt” solle am 1. Dezember starten, aber bis dahin dürfe auf keinen Fall etwas durchsickern!

Was dann geschah, daran scheiden sich die Geister von Sonnenstaatländern und GCCL-Mitgliedern deutlich. Unsereiner würde sagen: Ein kurzes Video wurde abgespielt, dessen Inhalt man nur als grenzdebil bezeichnen kann. Die Protagonisten: Armin Schmid und Melanie Ana Kolic, zwei Omega-Tiere unter den bekannten Gesichtern der schweizerischen Covidioten-Szene.

Im Video wurde ein Kündigungsschreiben vorgestellt, das jeder ausdrucken, unterschreiben und dem Bundesrat (der Schweizer Regierung) schicken sollte. Die Schweizer Bürgerinnen und Bürger seien nämlich “Aktionäre” der Schweiz und hätten das Recht, solch eine Kündigung auszusprechen. Eine seltsame Argumentation, ist doch die Schweizerische Eidgenossenschaft keine Aktiengesellschaft, sondern eine Genossenschaft, wie jeder im Sonnenstaatland weiss. Pah, diese Anfänger beim GCCL!

Mit grosser Bestimmtheit stellten “Don” und Isabel klar, dass diese Aktion völlig ernst gemeint sei und man den erzwungenen Rücktritt des Bundesrates und die Einsetzung einer militärischen Übergangsregierung unter Armeechef Thomas Süssli so um Weihnachten herum erwarte.

Applaus garniert mit Umsturzfantasien

Die Reaktion der eingeloggten GCCL-Mitglieder: Begeisterung und Euphorie. Auch die PERSON, die mir dies erzählt, muss zugeben, dass sie sich von dieser Begeisterung damals hat anstecken lassen.

Die PERSON erinnert sich noch an ein weiteres Detail: Einer der Eingeloggten habe laut überlegt, dass man wohl nicht ganz ausschliessen könne, dass die Gegner dieser Aktion zu den Waffen greifen könnten. Derjenige habe zwar die Hoffnung geäussert, dass dies nicht passiere, schien eine solche bewaffnete Auseinandersetzung aber grundsätzlich in Kauf zu nehmen.

Auch meinte der Betreffende, man brauche ja eigentlich keine Politiker und Parteien mehr, sondern vielmehr geeignete “Führer” für das Volk. An diese Wortwahl, die viel über die Einstellung des Betreffenden zur Demokratie verrät, erinnert sich die PERSON exakt. Denn bei dem Betreffenden handelte es sich um Jean-Claude Greuter, ein bekanntes Gesicht der Schweizer Covidioten-Szene. Er hat sich als Organisator und Teilnehmer von Corona-Demos hervorgetan.

Nicht einmal der Sabotage würdig

Sicher erinnern wir uns alle noch an das Jahresende 2020, als die Schweizer Regierung infolge der Briefaktion eines Fantasiegerichts zurücktreten und einer militärischen Übergangsregierung Platz machen musste. Nicht! Mit jeder neuen Adventskerze schwand die Euphorie des GCCL ein Stück weit dahin, und an Weihnachten waren statt der angestrebten 100000 nur circa 100-200 Schreiben eingegangen. Drei Grössenordnungen weniger als erwartet. Naja, knapp vorbei ist auch daneben.

Bereits in der Woche vor Weihnachten sprach beim GCCL niemand mehr über das “Bombenprojekt”, erinnert sich die PERSON. Der peinliche Flop wurde totgeschwiegen. Auch von dem so wichtigen und kenntnisreichen “Don” hörte man plötzlich nichts mehr. Er war ebenso schnell aus dem Fantasiegericht verschwunden, wie er aufgetaucht war.

Nur ein- oder zweimal wagten niederrangige Mitglieder im Januar 2021 danach zu fragen, was aus dem “Bombenprojekt” eigentlich geworden sei. Darauf antworteten die Kadermitglieder nur widerstrebend und kleinlaut. Es hätten halt zu wenige mitgemacht, hiess es. Klarer Fall also: Schuld am Scheitern waren nicht diejenigen, die sich diesen Quatsch ausgedacht hatten, sondern schuld war das mangelnde Engagement der Mitglieder!

Um ihre Mitglieder über die völlige Vergeblichkeit der Aktion hinwegzutäuschen, behaupteten Hofmann und Konsorten dann, der GCCL könne den Bundesrat auf der Grundlage der verschickten Briefe ja später noch anklagen.

Das Sonnenstaatland hatte übrigens von seinen Quellen im Dezember 2020 erfahren, dass der GCCL in der Schweiz ein Projekt verfolge. Als jedoch herauskam, worum es sich handelte, waren die zuständigen Sachbearbeiter herb enttäuscht. Kein Wunder: Sie hatten auf eine wunderbare Gelegenheit gehofft, ein Projekt dieser Reichsdeppensekte zu stören – und mussten dann feststellen, dass die Aktion ganz von allein floppen würde.


Sie sind vom GCCL enttäuscht und möchten uns davon erzählen? Wir hören Ihnen gerne zu, auch wenn Sie diversen Quatsch weiterhin glauben!

Wenden Sie sich vertraulich an das Südwestsonnenstaatländische Amt für Aussteiger: [email protected]




Peterleaks – Fitzek so naiv wie seine Jünger

Am 11. Juli hatte das Sonnenstaatland den Imperator Fiduziar nach Frankfurt einbestellt, wo er – ganz System in den letzten ZügenTM – wild um sich schlug. Daraufhin veröffentlichte Peter brandheisse Informationen über das Sonnenstaatland. Diese Fehlinformationen kamen – woher wohl? – von uns selbst natürlich.

Auch wenn man der Oberste Souverän des Königreiches Deutschland ist, bleibt eine Abfolge unsouveräner Fehleinschätzungen und Handlungen nicht nur möglich, sondern ist scheinbar unausweichlich.
Der Glaube, eine Gemeinde könnte sich tatsächlich Peters Phantasialand anschließen, veranlasste das KRD-Personal nicht nur zu absurden Milchmädchenrechnungen. Ein geplatztes Treffen am Frankfurter Flughafen* animierte den Gottgesandten dazu,  ein ein vermeintliches Leck im Sonnenstaatland öffentlich zu machen.

Peters Forendepp

Gelegentlich tummeln sich Befürworter Fitzelscher Sezessionsvorhaben im Anti-Reichsdeppenforum und gewähren durchaus interessante Einblicke in ihre Wünsch-Dir-Was-“Realität“. Dass diese Menschen grenzenlos naiv sind hinsichtlich Informationen, die in ihr Weltbild passen, dürfte wenig überraschend sein. Wie weit Naivität gehen kann, erfahre ich in einem Feldversuch.

SSL-Arkana-1Mit einem einfachen absurden Köder war das Interesse geweckt, obwohl ein einfacher Klick auf meine Beiträge hätte ergeben können, dass über meinen Account schon satirische Videos und Bilder über Fitzek gepostet wurden.

SSL Arkana-2Mehr Geheiminformationen im Rahmen von persönlichen Nachrichten im Forum sind natürlich heikel, weshalb ich um Kontakt per Email bat. Zu meiner Verwunderung meldete sich kurz darauf einer von Peters Pisspagen. Der Sympathisant war also keiner, er stammte aus dem Innersten von Peters Krankenhaus-Gulag: Marco G. , einer der willigsten Vollstrecker Fitzelscher Staatskunst.  Jetzt musste ich wohl „liefern“:

SSL Arkana-3In jeder Welt außerhalb Wittenbergs wären solche Informationen als Trollerei abgetan worden. Nicht jedoch in der Krankenhausruine, die sowohl örtlich als auch geistig JWD zu sein scheint.

Peters Forendepp II: “Hallo, hallo, ich weiß was…”

Kurz darauf meldete sich ein weiterer Verfechter Peters, der doch tatsächlich 1:1 meine lächerlichen Behauptungen in triumphierender Manier wiedergab.

Nachbar und ChaosAls Gratisbeigabe gab es kurze Zeit später noch die im KRD scheinbar gepflegten faschistoiden Gleichschaltungsphantasien für die Ära nach der baldigen Machtergreifung. Kein Grund, mit der Trollerei aufzuhören.

SSL Arkana-4SSL Arkana-5

 

Nachdem Peters Lakaien allen Ernstes dachten, sie hätten da einen großen Fang gemacht und die absurden Behauptungen eines ihnen Unbekannten aus dem Internet übernahmen und verbreiteten, stellte sich noch eine Frage: Glaubt der große Meister den Unsinn auch?

Peterleaks: PIF lässt Sonnenstaatland auffliegen

Etwas erbost über den Schabernack der letzten Zeit holte Peter Fitzek zum großen Gegenschlag aus. Auf der KRD-Webseite rief er dazu auf, ihm noch mehr sachdienliche Hinweise über das SSL zukommen zu lassen. Noch mehr sachdienliche Hinweise? Einige hatte er  ja schon, nämlich von einem Informanten: mir!

Informant zu Wort kommen lassen

Peter veröffentlichte doch tatsächlich die Informationen, die ich an seine Knechte durchgereicht hatte. Solange es in sein Weltbild passt, wird auch vom Obersouverän-Gottkönig begierig alles geglaubt. Beachtlich ist es aber, dass dieses falsche „Wissen“ auch zwanghaft nach außen getragen wird. Nach Veröffentlichung seines Aufrufs kamen innerhalb kürzester Zeit Kommentare, dass er bei seinen Erkenntnissen offensichtlich getrollt wurde. Das war allen eigentlich sofort ersichtlich, nur Peter und seinen Jüngern nicht.

Wie im Märchen von Hans Christian Andersen der Kaiser so denkt Peter, er trage ein königliches Gewand. Vielleicht bedarf es im Königreich Deutschland eines Kindes, um auszusprechen, dass der König im Schlanfanzug herumläuft. Gute Nacht, Peter.

* Anmerkung des Autors: Dieser Artikel ist Teil einer Serie von Blamagen von Peter I., deren Teile aus technischen Gründen nicht chronologisch erscheinen.




abzocke WakeNews - Für alle die nicht aufwachen wollen

Firma Wakenews, Reichsbürger Detlev, Lady Gaga und der Holocaust

Ich muss hier noch schnell die aktuellen Ereignisse zusammenfassen, da morgen ja schon wieder Dienstag ist. Da läuft ja bekanntlich WakeNews, die Sendung mit dem Detlev. Schon die letzten Tage berichtete ich über die finanziellen Machenschaften der Firma Wakenews und das Interview mit der Lachnummer Hegeler.

Detlev, heißt mit vollem Namen Detlev Clemens Hegeler (geb. 28.12.1954 in Heepen) und befindet sich nach eigener Ansicht (als biologischer Mensch), in sogenannter “Staatlicher Selbstverwaltung”. Unter dieser Selbstverwaltung verstehen Reichsbürger eine Art völkerrechtlichen Schritt in dem Sie sich selbst als Staat proklamieren und somit meinen sie würden der verhassten Bundesrepublik Deutschland exterritorial gegenüber stehen. Sich also irgendwie Selbständig machen und aus dem System (auch bekannt als “Die Matrix”) abmelden. Eben genau in solch einem Status denkt Detlev Hegeler sich zu befinden. In seinen im Internet veröffentlichten Schreiben, zu finden in seinem persönlich virtuellen Schuldnerverzeichniss, direkt neben seinen Schadensersatzverträgen, ein Beispiel:

Proklamation der natürlichen Person Detlev Clemens Hegeler Staatsangehöriger Deutsches Reich unter Selbstverwaltung

Reichsbürger Hegeler unterschreibt seine Dokumente

Reichsbürger Hegeler unterschreibt seine Dokumente

Siehe auch: UN Resolution A/RES/56/83 – SSL WIKI
https://wiki.sonnenstaatland.com/wiki/UN_Resolution_A/RES/56/83

Mindestens genau so spannend sind seine offenen Schadensersatzforderungen. Darunter verstehen Reichsbürger eine Art Kosten-Forderung die dem bearbeitenden Sachbearbeiter, z.b. bei Verwaltungsakten wegen diverser absurder Gründe präsentiert wird. Detlev hat momentan offene Forderungen von ca. :

10.259.800,00 €

Detlev Hegeler verlangt 10259800,00 Euro

Detlev Hegeler verlangt 10259800,00 Euro

Siehe auch: Selbstverwaltung & Natürliche Person – SSL WIKI
https://wiki.sonnenstaatland.com/wiki/Selbstverwaltung

Gedanke ist wohl man könne den als Gegner empfundenen Beamten irgendwie einschüchtern, ihm drohen um dann vielleicht, (so das Wunschdenken), einen Verwaltungsvorgang zu unterbrechen. Reichsbürger wie Detlev gehen davon aus das Beamten keinen Beamtenstatus haben. Auch wenn der Versuch von mir etwas hilflos erscheinen mag, so möchte ich doch kurz auf die absurde Theorie eingehen:

Weitere Infos zu dieser Theorie finden Sich im Sonnenstaatland-Wiki:

https://wiki.sonnenstaatland.com/wiki/Gerichtsvollzieher

Änderung der GVO Sonnenstaatland Wiki

Änderung der GVO Sonnenstaatland Wiki

Das wird natürlich niemanden beeindrucken. Weder Detlev noch seine Anhängerschaft wird das verstehen, aber es soll mir ja keiner Vorwerfen ich würde hier nur die Keule schwingen (Dazu komme ich erst später noch). Bezeichnend für die Reichsbürger ist dieser Kommentar unter dem Video:

Reichsbürger können nicht lesen

Reichsbürger können und wollen einfach nicht lesen

Man könnte an dieser Stelle meinen es wäre wirklich alles gesagt was es über das Thema zu sagen gibt, aber Reichsbürger Detlev wäre natürlich nicht Reichsbürger Detlev, wenn er nicht umgehend das Niveau noch etwas tiefer schrauben könnte.

So veröffentlichte Detlev am Abend des 28.06.2015 ein für Reichsbürger typisches Youtube Video mit dem lachhaften Versuch einen Gerichtsvollzieher von der eigenen-absurden Rechtsauffassung zu überzeugen. Der illegal angefertigte Mitschnitt befindet sich im WakeNews Kanal von Detlev Hegeler. Die so bezeichnete “Menschliche Runde” endet damit das der Gerichtsvollzieher sich nun über das Gericht einen Durchsuchungsbeschluss beiholen wird und anschließend, wenn nötig unter Polizeilicher Begleitung, die Vollstreckung fortführen wird.

Im folgenden Screenshot wurde der Gerichtsvollzieher verdeckt und Detlevs widerlegte These zum Beamtenstatus sichtbar umrahmt:

WakeNews illegale Aufnahmen Gerichtsvollzieher

WakeNews illegale Aufnahmen Gerichtsvollzieher

Dem ein oder anderen mag es vielleicht aufgefallen sein das die frei-umkreiste Person im Video eine WakeNews Weste trägt. Nach gründlicher Recherche haben wir übrigens herausgefunden, dass das Video im Original von einem Youtube User namens Silvio Hickmann veröffentlicht wurden. Mit der Weste ist es aber nicht genug, so erkennen wir bei der Videoanalyse, das die besagte Person auch eine WakeNews Kappe, ein WakeNews T-Shirt und eine WakeNews Hose trägt.

WakeNews - Der 2. lächerliche Versuch sich da rauszuschwurbeln

WakeNews – Der 2. lächerliche Versuch sich da rauszuschwurbeln

Die Preisliste von Detlevs “nicht-kommerziellem” Verkauf sagt dazu folgendes:

Weste: 59,90€
Hose: 69,90€
Kappe: 11,90€
Tshirt: 19,90€
________________
= 161,60€

Schon im letzten Beitrag berichtete ich ausführlich über die finanziellen Machenschaften von Detlev Hegeler und konnte in Erfahrung bringen das er 40% Provision für jeden Verkauf erhält. In diesem Fall, mit diesem Opfer, mit diesem Video, unabhängig von dem Schwachsinnigen Inhalt;

hat Detlev also einen Gewinn von 64,64€ gemacht.

Es kann ihm also wirklich egal sein was seine WakeNews Fans, Zuhörer und Unterstützer so mit ihren eigenen Problemen anstellen. Hauptsache alle kaufen weiter schön brav seine nicht kommerziellen Angebote für ab 5€.

Detlev Hegeler ist mittlerweile wie viele seiner Zuhörer auch Stammleser im SSL-Blog und hatte in den Vergangenen Tagen einen zweiten lächerlichen Versuch gestartet, sich in Form von massiven Widersprüchen aus der Angelegenheit rauszuschwurbeln. Er behauptet weiter mit seinen steuerfreien Geschäften kein Umsatz zu generieren. Nach Detlevs Logik bedeutet das in etwa:

Spendengelder, Umsätze aus Textilien, CDs und Aufkleber reichen noch nicht um die selbst-verursachten Kosten im Kampf gegen die illegale BRD GmbH decken zu können.

So berichtete zb. die Reichsdeppenrundschau über Super-Journalist Hegeler, der von nicht-existierender Polizei festgenommen wurde. Während der Festnahme hörte man Hegeler, wie ein kleines Kind schreiend, die ganze Zeit von Schadensersatzverträgen jammern hören und er bemängelte immer wieder angebliche Grundlagen für die Verhaftung. Erst wenige Wochen später erfährt man beiläufig die wahren Gründe für die Verhaftung.

Hegler wurde verurteilt zu 40 Tagessätzen wegen § 186 Üble Nachrede.

Für den Betrag von 450€ hat er sich damals von seinen Fans “freikaufen” lassen. Anschließend startete er halbherzig, teilnahmslos und nahezu undankbar einen kleinen Spendenaufruf um seine Zuhörer dazu zu bringen sich an den 450€ zu beteiligen. Es war nie, zu keiner Zeit, die Rede davon das Detlev auch nur einen Cent von diesem Geld zurück zahlt. In seiner kleinen Welt war der kurze Gefängnisaufenthalt ein Akt der staatlichen Willkür mit einer gesunden Portion Willensbruch. Seine Gebetsmühlenartige Wiederholung, die man in der Zeit vor der Verhaftung fast schon als Running-Gag bezeichnen könnte, wird ab diesem Zeitpunkt konstant verschwiegen. So ist es für einen Popcornium- Konsumenten wie mich nur logisch das Heglers Tipps einfach nicht funktionieren können:

“Gelbe Briefe immer ungeöffnet zurück schicken”

Kurz vor Ende des Beitrages möchte ich hier nochmal schnell die Nazikeule auspacken und kurz präsentieren welche Form antisemitischen Geschichtsrevisionismus der Detlev bereits tief verankert hat:


Themen wären:

  • Ablehnung der Asylpolitik
  • Ausländer in das KZ abschieben
  • Verharmlosung von Adolf Hitler
  • NS verherrlichender Geschichtsrevisionismus
  • Ablehnung der FDGO
  • Ablehnung der Verfassung
  • Staatsleugnung
  • Rheinwiesenlager
  • Friedensvertrag
  • Werbung für Kommissarische Reichsregierung

Mir ist klar das 2 Stunden Detlev nicht jedermanns Sache ist, aber es ist teilweise nicht ohne was er da so von sich gibt und wie er versucht über seine Sendung andere mit seiner teils nationalsozialistischen Propaganda zu umwerben. In diesem Zusammenhang darf ich mal ganz “ohne Wertung”^^ auf das Thema seiner letzten Sendung hinweisen:

:detlev:
“Sind wir am Punkt der Selbstverteidigung angekommen?”

Wenn wir jetzt noch einen Schritt weitergehen, dann…

NSU: WakeNews immer Dienstag und Donnerstag

NSU: WakeNews immer Dienstag und Donnerstag

Da freue ich mich doch schon auf die nächste Sendung!

Wer es beim Lesen bis zu dieser Stelle geschafft hat, wird sich nun Fragen was Lady Gaga damit zu tun hat? Hier gibt es mehrere mögliche Antworten die ich jetzt dahinschwurbeln könnte, wie vielleicht die offensichtliche Neigung von Detlev gerne in Frauenkleidern umher zu laufen, oder aber SEO-Gründe anbringen (wie man das so macht). Unterm Strich spielt das aber überhaupt keine Rolle – Ich finde LadyGaga ebenso wie den Detlev einfach kacke.

Detlev Hegeler & Firma WakeNews Forum diskutieren:
https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=1557.0




Detlev Hegeler im Interview mit Sonnenstaatland

Detlev Hegeler – Firma WakeNewsTV im Interview

Schon im letzen Beitrag berichtete ich in warnendem Ton über den Unternehmer Detlev Hegeler von WakeNewsTV und seine finanziellen Machenschaften. Hier möchten wir kurz Aufarbeiten wie Detlev reagierte und anschließend Einblick in den ersten Teil eines Interviews zwischen dem Sonnenstaatland und Unternehmer Hegeler geben.

In der letzten Sendung erleben wir Detlev, wie er zu den Vorwürfen “Stellung nimmt”  (denkt er bestimmt).

Detlev Hegeler bezieht Stellung zu Kritik

Detlev Hegeler bezieht Stellung zu Kritik

Klassisch versucht er sich da irgendwierauszuschwurbeln und geht auf die hier genannten FAKTEN nicht ein. Es ist ist wirklich paradox das er im selben Atemzug wieder versucht seine Merchandise (Fanartikel) zu verhökern. Weiterhin denkt Hegeler er wäre wirklich “nicht kommerziell” in seinem Treiben, gefolgt von

Wolle Du Aufkleber und CD kaufen?“.

Auch will er keine Zusammenarbeit mit irgendwelchen Unternehmen (der kooperierende Laufteufel Shop zählt natürlich nicht, der verkauft ja nur Klamotten und Detlev erhält hier schließlich Provision).

Logisch, oder?

Wirklich logisch wäre, wenn Reichsdeppen wie Detlev sich das:
KOSTENLOSE BUCH – Vorwärts in die Vergangenheit DOWNLOADEN
und die ganzen wirren Theorien zur Deutschland und der BRD GmbH endlich ins Reich der Mythen und Verschwörungen verbannen.

Anschließend hat auch niemand ein Problem damit, wenn Detlev 2x pro Woche seinen lächerlichen Pseudo-Journalismus auf Youtube präsentiert.

Diese ewigen Lügen von Detlev und der Firma Wake News haben wir, (das Volk) so richtig satt! 

Jetzt veröffentlichte das Sonnenstaatland im Forum den ersten Teil eines Interviews mit dem Unternehmer Detlev Hegeler von der Firma WakeNews:

Unternehmer Detlev Hegeler / Firma WakeNews im Interview mit Sonnenstaatland

Unternehmer Detlev Hegeler / Firma WakeNews im Interview mit Sonnenstaatland

Wir dürfen gespannt sein wie es anschließend im Blog von Hegeler noch weiter geht. Ich werde berichten.

Vielleicht wird Detlev ja auch die Kommentare in seinem Blog noch beantworten. Mich würde das auch interessieren;

Kommentar auf der Wakenews Blog Seite

Kommentar auf der Wakenews Blog Seite

Zum Abschluss vielleicht noch einen “nicht kommerziellen” Wakenews Werbespot?

Weiterführende Links:

Im Forum diskutieren:
https://forum.sonnenstaatland.com/index.php?topic=1557.0

Betrugswarnung: Detlev von WakenewsTV – Abzocke, für alle die nicht Aufwachen wollen!
https://www.sonnenstaatland.com/2015/06/25/betrugswarnung-detlev-von-wakenewstv-abzocke-fuer-alle-die-nicht-aufwachen-wollen/

Reichsdeppenrundschau berichtet:

Detlev Hegeler („WakeNews“) von nicht existierenden Polizisten festgenommen
https://reichsdeppenrundschau.wordpress.com/2015/04/29/detlev-hegeler-wakenews-von-nicht-existierende-polizisten-festgenommen/

Wie der Super-Journalist Detlev Hegeler sich selbst überlistete!
https://reichsdeppenrundschau.wordpress.com/2013/07/11/wie-der-super-journalist-detlev-hegeler-sich-selbst-uberlistete/

Detlev Hegeler („WakeNews“): Querulanten-Party im Treppenhaus
https://reichsdeppenrundschau.wordpress.com/2013/07/09/detlev-hegeler-wakenews-querulanten-party-im-treppenhaus/

Bis hierhin erstmal. Gehabt euch wohl!




Sonnenstaatland Teamspeak Stammtisch – Immer 1. Freitag ab 20:00 Uhr

Bürger von Sonnenstaatland, 
Es wurde beschlossen, nun mit Caps Lock verkündet und folgend mit einem Youtube Video bewiesen:

SONNENSTAATLAND TEAMSPEAK STAMMTISCH – IMMER 1. FREITAG AB 20:00 UHR

Wir werden ab jetzt an jedem 1. Freitag des Monats einen offenen Teamspeak Stammtisch veranstalten.

Ihr seid alle herzlich eingeladen!

Das Sonnenstaatland unterhält einen Teamspeak 3 Server unter der Adresse com.sonnenstaatland.com (Port: 9987[Standard]). Wer Interesse an Sprachkonferenzen hat, kann sich den kostenlosen Client von der offiziellen Teamspeak-Homepage herunterladen und den Server verwenden.

https://www.teamspeak.com/downloads

Serverdaten
Adresse: com.sonnenstaatland.com
Port: 9987 (Standard)
Passwort: kein Passwort gesetzt
Schnellverbindung

Danke an CB für das tolle Video.




Offener Teamspeak-Stammtisch – am Freitag, den 05.06.2015 um 20:00 Uhr

Wir planen einen offenen Teamspeak-Stammtisch – am Freitag, den 05.06.2015 um 20:00 Uhr.

Von Reichsdepp bis stillem Zuhörer sind alle Herzlich Willkommen.

Für alle die es nicht schaffen sich bis zum 05.06.2015 ein Headset zu besorgen, bietet Teamspeak auch einen Chat.

Eine Aufnahme ist nicht geplant, aber angesichts unserer Prominenz muss damit gerechnet werden das heimliche Aufzeichnungen angefertigt werden.
Wir bitten das zu berücksichtigen.

Danke an @Ramadan Rantanplan für das tolle Video.
Wir hoffen auf zahlreiches erscheinen und freuen uns auf Euch.

(Je nach Ablauf könnte überlegt werden diesen Stammtisch monatlich – jeweils am 1. Freitag des Monat zu wiederholen.)

Wer Interesse an Sprachkonferenzen hat, kann sich den kostenlosen Client von der offiziellen Teamspeak-Homepage herunterladen und den Server verwenden.
http://www.teamspeak.com/?page=downloads

Serverdaten:
Adresse: com.sonnenstaatland.com
Port: 9987 (Standard)
Passwort: kein Passwort gesetzt
Schnellverbindung




Sonnenstaatland – Nicht kleckern. Protzen!

Einen lustigen Bericht über eine Chemtrail-Demo in Berlin hat die Heute-Show vom 15.5.2015 geliefert. Ähnlich unvoreingenommen wie das Kulturstudio mit Sendungen wie “Psiram & Co – Trolle und Desinformanten” berichtet die Heute-Show streng neutral über Verschwörungstheoretiker mit der neuen Serie “Deutschland, Deine Irren”. 

Quelle: ZDF

Neben unbekannten Demonstranten hatte Superpromi Mario Kieselowski einen Auftritt mit seiner neuen Minimalfrisur. Reporter Lutz macht sich über alles lustig. Das war es auch schon – oder nicht?

Was wäre, wenn die Hälfte der im Interview gezeigten angeblichen Chemmies in Wirklichkeit aus unserer Spaß-Skeptiker-Szene stammen würden…?

Der ein oder andere hat mitbekommen – es war der Running Gag die letzten Tage – dass einer der in Nahaufnahme gezeigten “Demonstranten” ein T-Shirt mit Sonnenstaatland-Wappen zeigt:

Großes Lob der SSL Redaktion an unsere tapferen Bürger.




http://www.youtube.com/watch?v=PJTqU7NJZUM

“Die Reichsdeppen” – Ein Zion Film – Chemtrail Productions / iMovie

iMOVIE UND CHEMTRAIL PRODUCTIONS PRÄSENTIEREN:

Eine Chemtrail Productions Produktion in Zusammenarbeit mit iMovie

ein ZION Film:

“DIE REICHSDEPPEN”

http://www.youtube.com/watch?v=PJTqU7NJZUM

In den Hauptrollen: Mario, Adler, Rüdiger

Schnitt: Steven Spielberg

Produktionsdesigner: Adrien Brody

Kamera: Michael Bay

Casting: Adolf

Musik: itunes

Kostümbildner: Mel Brooks

Produzent: Israel

Drehbuch: Fitzek

Regie: Zion

http://www.youtube.com/watch?v=PJTqU7NJZUM

http://www.youtube.com/watch?v=PJTqU7NJZUM

Credits: Chem Trailpilot




Die Geschichte des Anti-Reichsdeppen-Forum *UPDATE*

Die Geschichte des Anti-Reichsdeppen-Forum

Da in letzter Zeit öfter gefragt wurde, was mit dem Inhalt des “alten” Anti-Reichsdeppen-Forum passiert ist, wollen wir ein wenig Licht ins Dunkel bringen:

Der Anfang vom Ende

 Im Sommer 2012 verstarb der Betreiber (HebnhoTdf ) des ursprünglichen Forums (Pinkolatorium) plötzlich und unerwartet in Brasilien während einer Operation.

Backup

Es wurden Fehler gemacht: Es gab u.a. keine Backups

Nach seinem Tod war das Forum kaum noch zu administrieren, da die eingesetzten Moderatoren nicht genügend Rechte in der Forensoftware hatten um z.B. weitere Foren anzulegen, zu editieren oder Spam zu löschen. Auch konnten sie kein Backup des Forums oder zumindest der Datenbank anfertigen. Die einzige Möglichkeit das Forum zu sichern war über Programme wie WinHTTrack möglich. Im Ergebnis hatte man dann ein mehr als 10GB großes, statisches Backup, welches nicht zu durchsuchen war und so war es nur für diejenigen, die wussten wo sie nachschauen mussten, hilfreich.

Man war sich der Endlichkeit des Forums bewusst und versuchte etwas eigenes auf die Beine zu stellen. Ein hilfsbereiter “Mitstreiter” (wir wollen Ihn Sierra nennen) aus den neuen Bundesländern, welcher mittlerweile im Exil in Österreich lebt, eröffnete daraufhin ein neues Forum, welches er bei einem Anbieter für kostenlosen Webspace unterbrachte. Durch seine derb-sinnliche Sprache lebte das Forum jedoch weniger als zwei Wochen. Dieses Spiel wiederholte sich noch einmal, woraufhin er frustriert sein Engagement einstellte.

Hoffnung

 Die Hoffnung war groß, die Miete für das alte Forum übernehmen zu können oder an ein

2013 verschwand das ursprüngliche Forum

2013 war das ursprüngliche Forum plötzlich offline

Backup des Forums zu gelangen, doch alle Bemühungen scheiterten; Man hatte keinen Ansprechpartner und der Provider beantwortete keine einzige E-Mail.

Anfang 2013 endete die von HebinhoTdf initiierte Mietzeit des Webspace und das Forum wurde vom Provider abgeschaltet. Nun sahen sich die verbliebenen Moderatoren nach einer Alternative um. Ganz ohne Plattform die Reichsbürgerszene zu diskutieren gelingt freilich schwer und so erstellte Reichling ein neues Forum beim Anbieter “Xobor”. Es wurde gut angenommen und in nur einem halben Jahr wurden mehr als 2000 Beiträge dort verfasst. Es sah so aus, als könnte das Werk von HebinhoTdF nahtlos weitergeführt werden.

Auf alle Fälle steht Felsen fest diese Person hat das Antireichsdeppen Forum in den Dreck gefahren und es war wohl das beste was ich tun konnte es beim Hoster direkt zu melden bevor noch ein Unschuldiger für diesen Soziopaten den Kopf hin halten muss.

sierra

Mitte August 2013 entschied sich “Sierra”, wieder aktiv im Forum mitzuwirken. Anfangs gelang ihm dies recht gut, er antwortete fundiert und belegte sein Wissen und seine Ausführungen stets mit Links auf andere Seiten. Als jedoch ein Anhänger von NeuDeutschland, der auch im neuen Reichsdeppenforum mitschreibt, dort aufschlug, konnte sich “Sierra” immer weniger zügeln und verfiel schon bald in alte Muster. Statt anständiger Diskussion, brachte er es nur noch fertig, wüste Beschimpfungen (und davon kennt er eine Menge) im Forum unterzubringen. Zeitgleich verscherzte er es sich auch in den Kommentaren der Reichsdeppenrundschau, woraufhin der Betreiber ein Wort in “Sierras” Kommentaren zensierte. Das war zuviel für ihn und er machte seiner Wut im Reichsdeppenforum (Xobor) Luft. Damit schaffte er es, dass die Moderatoren das Forum zeitweise nur noch zum Lesen freigaben. Der arme “Sierra”, tief getroffen von der Willkür der Moderatoren und der Zensur in den Blogs, wusste sich nicht anders zu helfen als das Forum zu melden. Xobor reagierte prompt und löschte das Forum ohne Vorwarnung oder das Gespräch zu suchen innerhalb von 48 Stunden. Ein Backup gab es auch hier nicht, denn das erhält man dort nur gegen Bezahlung.

Neuanfang

 Nun könnte man erwarten, dass die Geschichte hier zu Ende ist; doch weit gefehlt: Sierra konnte und wollte nicht aufhören. Mittlerweile waren SED, Nazis, Stasi, Reichsdeppen und viele weitere – nach seinen Angaben – in das Geschehen involviert.

(…)wie ich gerade sehe wurde das Original ARD gelöscht, an dieser Stelle räume ich ein dies kann mein Verdienst sein. Das ändert aber an den Tatsachen nichts dass euer neues ARD Forum nicht laufen wird (…) Ein reines Hetzforum welches gegen Menschen gerichtet ist (…)

– sierra

Am schwersten traf es uns (Sonnenstaatland), weil wir daran Schuld waren, dass er das Forum hat löschen lassen. Wir können bis heute nicht verstehen, wie das gemeint ist. Zwischenzeitlich hat er weitere Plattformen veröffentlicht, auf denen er uns wüst beschimpft. Die häufigen Verbalinjurien verhelfen seinen Projekten allerdings zu Halbwertszeiten von weniger als sieben Tagen.

 Jetzt gibt es das neue offizielle Anti-Reichsdeppen-Forum. Wir haben aus den Fehlern gelernt und uns kommen die Daten, welche sich hier sammeln, nicht mehr so leicht abhanden.

//UPDATE (11.10.13)

 Mittlerweile hat sierra erneut bestätigt, dass er die Löschung des Xobor-Forum initiiert hat und die E-Mail, welche er an den Support schrieb, veröffentlicht.

Auf ihrem Server wird eine sogenannte Antireichsdeppen Plattform betrieben. Der Betreiber ist ein Herr XXXXX Mxxxx aus Bxxxxx. Auf dieser Plattform gehen seltsame Dinge vor die in den Strafbaren Bereich fallen. Leider gehen die meisten User über einen Proxyserver dort ins Netz damit man sie auch nicht lokalisieren kann. Die Internetadresse des Forums lautet wie folgt http://reichling.xobor.de/ Dort bin ich auf folgenden Artikel gestoßen http://reichling.xobor.de/t210f46-drxdsdrxds-stellt-sich-vor.html#msg2535 in diesem Artikel wird auf ein Video verlinkt in dem man mich als Mörder bezeichnet was ich auch schon bei youtube gemeldet habe. der Forenbetreiber Wxxxx Mxxxx will nicht reagieren und den Artikel entfernen was sein gutes Recht ist er aber damit mein Persönlichkeitsrecht in den Schmutz zieht. Auch sonst strotzt dieses Forum gerade zu von Menschenverachtenden Inhalten und auf jeden Kommentar werden Menschen beleidigt in den Dreck gezogen und denunziert. Ich glaube nicht dass das in ihrem Interesse sein dürfte. Die Leute nennen sich zwar Antireichsdeppen sind aber nicht besser als die Faschisten im 3. Reich denn wer Menschen jagt ist und bleibt ein Verfassungsfeind. Hinzu kommt noch dass dort die meisten Poster entweder Beamte oder sogar Juristen sind. Es kann nicht angehen das von Seiten des Serverinhabers so etwas geduldet wird und ich bin davon überzeugt dass sie nicht die erste Beschwerde über diese Forum erhalten haben. Der Forenbetreiber hatte zuvor das selbe Forum in Österreich gehostet und das bestand dort keine 2 Wochen. Mit Meinungsfreiheit hat das nichts mehr zu tun. Dort werden Straftaten begangen.Deswegen meine bitte kümmern sie sich darum denn das darf nicht sein und diese Zeit hatten wir 1945 beendet. E-Mail von sierra an den Support von Xobor

Er bezichtigt uns jedoch weiterhin der Lüge und behauptet, dass das Forum vom Betreiber (Reichling) gelöscht worden sei. So schreibt er:

Ich lasse dir auch deine Lüge nicht durchgehen von wegen das Forum wurde wortlos vom Betreiber gelöscht damit du hier ein neues eröffnen kannst. Die Löschung war mein Verdienst und ich veröffentliche nun hier meine E-Mail an den Forenhoster. (…) Ich habe also darum gebeten sich darum zu kümmern von Löschung steht da nichts. Offensichtlich sah der Hoster das eben so wie ich dass dort strafrelevante Inhalte zu lesen waren und hat entsprechend darauf reagiert. Denn sonst hätte es keinen Grund gegeben es zu löschen das muss wohl einleuchten nicht wahr? Also eine weitere Lüge des SSL Betreibers von wegen und das Forum wurde von seinem Betreiber gelöscht.sierra

Das dies widersprüchlich ist und nicht die Wahrheit wiederspiegelt, brauchen wir eigentlich gar nicht zu erwähnen.

Das offizielle Anti-Reichsdeppenforum
Diskutiere mit uns über den alltäglichen Wahnsinn in der Reichsbürgerszene. Objektiv, kritisch, unabhängig. Sei Teil der Community. Wir laden dich herzlich ein!

Diesen Artikel im Forum diskutieren? Hier entlang!




Alternative zu etablierten Währungssystemen

SSL-Bank Ihr habt alle sicherlich schon von Rohrkrepierern wie dem Engelgeld gehört. Eine Währung, welche niemals auch nur annähernd wichtig sein wird und den Status von Spielgeld auch nicht verlassen wird. Wir bei Sonnenstaatland wollen dies anders machen und arbeiten gerade an einer eigenen Währung. Sie wird ungefähr so aussehen:

Sonnenstaatland-Währung - ein früher Entwurf

Sonnenstaatland-Währung – ein früher Entwurf

Da Sonnenstaatland ein Staat mit einer lupenreinen Diktatur, mit vollständiger Anarchie und etablierter Demokratie ist, wollen wir euch am Prozess der Gestaltung eures neuen Geldmittels teilhaben lassen. Durch unsere Aufforderungen mit international gültiger 21-tägiger Frist wurde eine Debelatio und Postliminium geschaffen durch die nun wir an der Reihe sind die Systeme der bestehenden kommissarischen Reichsregierung und anderen skurilen Organisationen aufzubrechen. An dieser Stelle zitieren wir einen alten, langjährigen, lieben und ausgeglichenen Freund:

Der sichere Weg in das totale Überwachungssystem, wenn das Richtungsweisend sein soll dann sind mir allerdings die linken und rechten Gruppierungen bei weitem lieber. Von denen geht nur dummes Geschwätz aus ihr seid da weit aus gefährlicher denn ihr habt die Mittel der Macht um Menschen zu unterdrücken.

Felmut Hegert (2013)

Unsere neue Währung ist dann auch gleichzeitig eine “Legitimationsurkunde” gegenüber unseren unbestechlichen Kommissaren. Um näher an unserem Personal (Bürgern) und Kommissaren zu sein, dürft Ihr erstmalig in der Geschichte direkt den Namen wählen und auch Vorschläge einbringen. Nehmt an unser Umfrage teil und helft Sonnenstaatland ein Stückchen besser zu machen. In den Kommentaren könnt ihr uns auch weitere Vorschläge unterbreiten.

Name unserer neuen Währung

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Konterfeits unserer Währung

Ergebnisse ansehen

Loading ... Loading ...

Natürlich nehmen wir nicht nur Vorschläge zum Namen sondern auch für Konterfeits und Farbgestaltung unserer großartigen neuen Währung an. Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

Das Zitat von F.H. wurde seinem YT-Kanal donauwien entnommen. Sonnenstaatland distanziert sich von allen Äußerungen.