Aufruhr in NeuDeutschland: Der Koch und sein Königreich

Spiegel TV scheint sich ein wenig auf die Reichsbürger und insbesondere auf Peter Fitzeks Spielzeug NeuDeutschland eingeschossen zu haben. So findet sich momentan ein weiteres Video in der Mediathek mit dem wohlklingenden Titel: „Aufruhr in NeuDeutschland – Der Koch und sein Königreich“.

Gezeigt werden die bekannten Ausschnitte aus Peters Sitzkreisen, an deren Anschluss er Aussteiger am Verlassen des Gebäudes hindert. Er führt das Kamerateam über das Gelände und erzählt von seinen Zukunftsvisionen: Reisebusse voller Touristen werden sein Königreich besuchen kommen. Interessant sind auch seine Gedanken zur Steuerpflicht, die genau in der Form von jedem Reichsideologen vorgebracht werden. Es wird auch das Engelgeld erwähnt, welches einmal eingetauscht, nicht mehr in Euro zurückgetauscht werden kann. Auf diese Weise akquiriert Peter Fitzek Geld, um alle laufenden Kosten zu bezahlen. Seiner Darstellung nach fließt das Geld nicht in seine Tasche … Na, wer’s glaubt. Auch toll ist das flotte Auto mit der Wundertechnik. Funktionstüchtig ist es nicht, ob es jemals so lief wie beschrieben weiß man nicht aber Fitzeks Fußvolk glaubt ihm alles.

Im Grunde nicht viel Neues aber der Beitrag von Spiegel TV zeigt eindrucksvoll, in welcher lächerlichen Fantasiewelt Zar Peter der Bezopfte und seine Anhänger leben. Es wird Zeit, dass die Behörden diesem Schauspiel ein Ende bereiten.

sonnenstaatland

sonnenstaatland

Deine sympathische Anti-Kommissarische Reichsregierung seit 1871 aus dem Herzen Berlins.

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. 18. September 2013

    […] Spiegel TV berichtet: Bizarre Rechte, Aufruhr in NeuDeutschland […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*