Maulkorb!

Katja Schneidt, Autorin von Büchern mit Titeln wie „Befreiung vom Schleier: Wie ich mich von meinem türkischen Freund und aus der islamischen Parallelwelt lösen konnte“, „Kopftuchland: Roman“ und „Gefangen in Deutschland: Wie mich mein türkischer Freund in eine islamische Parallelwelt entführte“

Katja Schneidt sucht nach Opfern, die nicht aussagen dürfen (C) Ruhrbarone

Katja Schneidt sucht nach Opfern, die nicht aussagen dürfen (C) Ruhrbarone

erhielt ein anonymisiertes Schreiben einer Patientin, welche in der Neujahrsnacht in Köln in einem Krankenhaus behandelt wurde und dort auch noch eine Verschwiegenheitserklärung unterschreiben musste.

Frau Schneidt zögerte nicht lange und veröffentlichte das Dokument auf Facebook. Dort wurde der Beitrag – ohne ihn zu hinterfragen – über 10.000 mal geteilt und ist ein gefundenes Fressen für Asylkritiker™ und besorgte Bürger™.

Das Bild ist nichts weiter als ein Fake (C) Ruhrbarone

Das Bild ist nichts weiter als ein Fake (C) Ruhrbarone

Bei genauer Betrachtung fallen einem gleich mehrere Ungereimtheiten auf: Das Krankenhaus ist laut dem Dokument eine „AG GmbH & Co KG“, Presse wurde mit 3 s geschrieben, Unterschriften die sich sehr ähnlich sind und zu guter letzt die vier Buchstaben, mit denen jede Zeile beginnt. Liest man die ersten Buchstaben von oben nach unten, so ergeben sie das Wort „FAKE“, denn das ganze Dokument ist ein einziger Schwindel der Ruhrbarone.

Dieser Schwindel führt die aufgewachten Systemkritiker gehörig vor, glauben sie doch all das, was in ihr Weltbild passt ohne die Hintergründe zu beleuchten. Also genau das, was sie bei jeder Gelegenheit der Medienlandschaft in Deutschland vorwerfen und diese liebevoll „Lügenpresse“ nennen.

Auch Frau Schneidt löschte nach bekanntwerden des Schwindels den Beitrag und übernahm keine Verantwortung, sie klärte nicht darüber auf, dass sie ein gefälschtes Bild in Umlauf gebracht hatte.

So lustig dieser Vorfall auch ist, Schaden hat er trotzdem angerichtet. Das Bild macht bei Facebook seine Runde und wird einige in ihrer Annahme nur noch mehr bestärken.

Einen ausführlichen Artikel gibt es bei den Urhebern dieses Hoax, den Ruhrbaronen.

sonnenstaatland

sonnenstaatland

Deine sympathische Anti-Kommissarische Reichsregierung seit 1871 aus dem Herzen Berlins.

4 Antworten

  1. Senty sagt:

    Schlau schlau. So wird Propaganda gemacht. Genug Nährlösung ist ja vorhanden, in Form von Gehirnmasse der üblichen Verdächtigen. Zum Glück gibt es Widerstand. Und der ist zum Glück ganz real.

  2. NDR sagt:

    Es gibt halt so viele Dumme. Soooo vieeeele!
    Was will man machen? Drüber lachen!

  3. GeneralKapitalo sagt:

    Ihr wisst schon: ES beginnt!

  4. Ramsay Bolton sagt:

    Das ist ja eine dreiste Riiiiiesensauerei, da bin ich beruhigt, dass sonst nix ist, außer dass, laut meiner Wahrheitspresse von gestern, in Thailand eine Touristin von einer Python gebissen wurde und im Verlauf des vergangenenJahres 300 Heuler an der Nordsee geborgen werden konnten.

    Ansonsten alles bestens, es ist zwar angeblich erst ein Zehntel der erwarteten jungen, dynamischen, leistungsbereiten Neubürger im Lande, aber die sind ausgelassen, kontaktfreudig und jagen Frauen schon rudelweise und in aller Öffentlichkeit! Das macht Hoffnung, dass die tollen Tage weitergehen und nicht am Aschermittwoch alles vorbei ist ! Einfach weiterfeiern bis es dem (Frauen-) Arzt kommt, geilo!

    Also passt gut auf euch auf.

    Btw.: Was treibt denn der Fotzek so?^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*